Auswärtsniederlage gegen HC Schmiden/Oeffingen

HC Schmiden/Oeffingen – SV Remshalden 22:19 (10:9)

Eine mangelhafte Chancenverwertung führte die Gastgeberinnen m vergangenen Samstag zum Sieg.

Den besseren Start erwischten die Luckys und gingen 0:2 in Führung. Der HC Schmiden/Oeffingen ließ sich davon nicht beeindrucken und beantworte dies mit dem Ausgleich bis zum 4:4. Von da an liefen die Luckys einer 1 Tore Führung bis zum Halbzeitstand von 10:9 hinterher.

Doch auch die Halbzeitpause brachte keine Wirkung. So wurden klare Chancen immer wieder liegen gelassen und Schmiden konnte gar eine Führung von 4 Toren ausbauen. 

Kurz vor Schluss, in der 57. Spielminute konnten die Luckys noch einmal auf 20:18 herankommen. Doch an diesem Tag hat es nicht sollen sein. Nach dem Schlusspfiff hieß es dann 21:19 und die Luckys mussten sich geschlagen geben.

Zwar hat diese Niederlage nichts an der Tabellensituation geändert, dennoch konnte man sich auch nicht weiter von den hinteren Rängen absetzen. Lediglich 4 Minuspunkte Unterschied zum Tabellenvorletzten ist man im Vorteil. So spitzt sich die Situation immer enger zu und die Luckys müssen alles daran setzen die verlorene Stärke wieder zu finden und die Chancenverwertung zu verbessern, um den momentanen Platz für die eingleisige Württembergliga zu sichern.

SV Remshalden: Melzer, Jäger; Medinger, Kästle (1), Görke (7/2), Xander (1), Autenrieth (3), Knoblauch, Fischer (4), Körner (1), Vollmer (2), Nagler, Auracher;

 

  Autor des Artikels: Svenja Melzer