Beachhandball EM 2017 – Marian  Rascher und Vanessa Nagler im Kader der Deutschen Beachhandball-Nationalmannschaft

Die Europameisterschaft im Beachhandball findet vom 20. bis 25. Juni in Zagreb/Kroatien statt.

Nationaltrainer Kai Bierbaum hat nun seinen Kader bekannt gegeben (http://www.handball-world.news/o.red.r/news-1-1-24-93791.html) und Marian Rascher (SV Remshalden) wurde mit nominiert.

Die Vorbereitung auf die Beach-EM läuft seit gut einem Jahr, als die Auswahl an einem Turnier in Prag teilnahm. Der zehnköpfige Kader trifft sich zur finalen Vorbereitungsphase am 14. Juni in Köln. Von dort geht es einen Tag später zum Trainingslager inkl. Vorbereitungsturnier und mehreren Testspielen nach Nizza, bevor das Deutsche Nationalteam nach Zagreb reist.

Dort trifft das deutsche Team in der Vorrundengruppe A auf Dänemark, Ungarn, die Niederlande, Polen, Russland und Spanien. Auftaktgegner ist am 20. Juni um 14 Uhr das russische Team. Die ersten vier Teams qualifizieren sich für die Hauptrunde, in welcher es um eine gute Ausgangsposition für das Viertelfinale geht.

Das große Ziel des jungen deutschen Teams ist das Erreichen des Halbfinales, was gleichzeitig die Qualifikation zur WM 2018 in Sochi bedeuten würde!

Neben Marian Rascher wurden mit den Bundesligaspielern Daniel Rebmann (Frisch Auf Göppingen) und Dominik Weiß (TVB 1898 Stuttgart) noch zwei weitere Spieler aus Württemberg nominiert.

      

Ebenfalls über eine Nominierung in die Deutsche Beachhandball-Nationalmanschaft und somit zur Teilnahme bei der Europameisterschaft 2017 in Kroatien durfte sich Vanessa Nagler freuen. Nach der finalen Vorbereitungsphase in Nizza trifft das Deutsche Frauenteam in Zagreb auf die Teams aus Dänemark, Ungarn, Russland und der Niederlande.

Die Handballabteilung wünscht Vanessa und Marian viel Erfolg mit ihren Nationalteams!

 

 

 

  Autor des Artikels: Birgit Koltermann