Die ERSTE verpatzt den Jahresauftakt

TV Neuhausen – SV Remshalden 23:21(10:12)

Einen durch und durch ausgeglichenen Auftakt erlebten die Zuschauer am Samstagabend in der stimmungsvollen Hofbühlhalle zu Neuhausen. Beide Teams starteten nervös in das erste Spiel des neuen Jahres. Auf Remshaldener Seite war es, grade in der Anfangsphase, immer wieder Regisseur Marian Rascher, der sein Team zu Toren führte. Defensiv stand die Abwehr um den offensiv agierenden Kai Schwaikhardt ein ums andere Mal ausgezeichnet und auch Torhüter Tobias Klemm konnte sich auszeichnen. Folgerichtig ging die SVR mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die Halbzeit.

Der Gastgeber aus Neuhausen kam deutlich verbessert aus der Kabine und und machte sich daran, den Rückstand zu egalisieren. Wie schon so oft in dieser Saison hatte Remshalden seine schwächsten Spielminuten im Anschluss an die Halbzeitpause und so drehte der TVN den Rückstand binnen einer Viertelstunde in eine 18:15 Führung. Remshalden kämpfte verbissen um jeden Ball und stand Defensiv nach wie vor herausragend. Doch offensiv fehlte oftmals das letzte Quäntchen um den gut aufgelegten Marius Spitz im TVN-Gehäuse zu überwinden. Darüber hinaus wurde das Spiel auch mehr und mehr zur Kraftfrage, schließlich konnte Sascha Prasolov nur auf einen stark dezimierten Kader zurückgreifen. Letztendlich verliert Remshalden das Spiel gegen die heimstarken Neuhäuser knapp und etwas unglücklich mit 23:21 und muss am kommenden Wochenende unbedingt gegen den HC Oppenweiler/Backnang gewinnen, damit der Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht verloren wird.

Es spielten: Klemm, Sigle; Eckstein, Klein(2), Gries, Pesch(3), Schwaikhardt(3), Rascher(9/5), Hartenstein(2), Knück, Klingler(1), Kohl(1).

  Autor des Artikels: Presse