Einsbe zerlegt Weinstadt

Am Samstag gastierte die Einsbe bei der SG Weinstadt und brannte ein wahres Feuerwerk ab.

Zwar erzielten die Gastgeber den ersten Treffer der Partie, jedoch war das auch so ziemlich alles, was man zu der Heimmannschaft in der Halbzeit sagen kann. Kurzerhand übernahm die SVR nämlich die komplette Beutelsbacher Halle und verteidigte Angriff für Angriff und machte Tor um Tor. Die Vorbereitung auf das Spiel trug Früchte und es klappte beinahe alles. Als krönenden Abschluss einer herausragenden ersten Halbzeit, erzielte Beller einen Treffer aus knapp 20 Meter Entfernung durch 4 Spieler hindurch. Halbzeitstand: 15:3

Eine völlig überforderte SG war immer neben der Spur und die Abwehr der SVR machte einfach keinen Platz für deren Angriff. Im eigenen Angriff brillierte die Einsbe mit starken Spielzügen und guten Einzelleistungen. Alles in allem zerlegte man den desolaten Gastgeber mit 29:9.

Dank dem Patzer von Winnenden steht die Einsbe auf dem ersten Tabellenplatz und möchte diesen auch bis zum Schluss verteidigen. Der nächste Sieg muss dafür am Sonntag in heimischer Halle gegen den SC Korb her.

 

Einsbe:  Rommel, Seybold;  Nonnenmann (1), Wiesner (1), Böhringer (1), Kussinger (7), Lehner (1),            Kästle (2), Zeitler (1), Huber (7/4), Staiger (1), Beller (3), Klingler (2), Baret (2)

  Autor des Artikels: Florian Kussinger