Erste reist nach Söflingen

TSG Söflingen – SV Remshalden (05.05.2019, 17 Uhr; Kuhberghalle)

Ein schwaches Spiel zeigte die SVR am vergangenen Samstag zuhause gegen die Bundesligareserve aus Bittenfeld. „So wollten wir uns von unseren Zuschauern nicht verabschieden“ lautete das Resümee von Sascha Prasolov.

Zum vorerst letzten BWOL-Spiel reist Remshalden nun nach Ulm, zur TSG Söflingen.

Die TSG spielt eine durch und durch solide Runde und belegt mit einer positiven Punktebilanz den 7. Tabellenrang. Zuletzt verlor das Team von Trainer Steffen Klett denkbar knapp bei der HSG Konstanz.

Das Hinspiel in der Stegwiesenhalle diktierte die SVR über weite strecken und musste sich, wie so oft, am Ende knapp geschlagen geben.

Am Sonntag will man erneut gut mithalten gegen den ambitionierten Viertligist aus Ulm.

Dafür stellt Coach Prasolov seine Mannen unter der Woche intensiv auf die aggressive , sowie offensive Deckung der Söflinger ein.

Personell kann die SVR zum Runden Ende aus dem Vollem schöpfen.

Zum Spiel nach Söflingen setzt die Handballabteilung einen Bus ein. Abfahrt ist um 14 Uhr am Bahnhof in Grunbach. Anmeldungen nimmt wie immer Heike Wiesner entgegen.

  Autor des Artikels: Moritz Knueck