Erstes Relegationsspiel für die Luckys

SV Remshalden – TSV Urach (10.05.2018, 17 Uhr)

Nach einem überzeugenden zweiten Platz in der Landesliga und dazu einem Pokalsieg am vergangenen Wochenende geht es für die SVR nun im ersten Relegationsspiel gegen den TSV Urach.

Die Damen aus dem Bezirk Esslingen-Teck schlossen ihre Saison in der dritten Staffel der Landesliga mit 35:9 Punkten ebenfalls auf dem zweiten Platz, welcher zur Aufstiegsrelegation berechtigt, ab. Einzig der TSV Zizishausen war in dieser Staffel besser.

Urach bestritt am vergangenen Wochenende schon das erste Relegationsspiel gegen die zweite Mannschaft der Neckarsulmer Sport-Union und verlor zuhause mit 21:24. So steht der Turn-und Sportverein beim Gastspiel im Remstal schon mit dem Rücken zur Wand und braucht zwingend einen Sieg um die Aufstiegsträume am Leben zu erhalten.

Die SVR kann ihrerseits schon nach Spiel eins gegen Urach die Sektkorken knallen lassen, wäre man doch mit einem Sieg schon für die Württembergliga qualifiziert. Das Spiel am kommenden Samstag gegen Neckarsulm wäre dann jenes, um die berühmte goldene Ananas.

Nach dem Gewinn des Bezirkspokals am vergangenen Wochenende strotzt die SVR nur so vor Selbstbewusstsein und will das Spiel am Donnerstagnachmittag unbedingt zu ihren Gunsten entscheiden. Einziger Wehrmutstropfen ist die angespannte Personalsituation. Neben Jasmin Lehner, die nach wie vor ihren Nasenbeinbruch auskurieren muss, verletzte sich am Samstag auch Julia Vollmer(Ellenbogen) und fällt für das Spiel gegen Urach aus. 

Trotz der Verletztenmisere wollen die Damen alles in die Waagschale werfen, um den Aufstieg realisieren zu können.

Angepfiffen wird die Partie am morgigen Feiertag um 17 Uhr in der heimischen Stegwiesenhalle.

Die Luckys freuen sich über jegliche Unterstützung und eine gut gefüllte Halle.

  Autor des Artikels: Frauen 1