F2 siegen im Spitzenspiel

SV Remshalden 2 – WSG Alfdorf/Lorch/Waldhausen 3 26:21 (16:11)

Im Spitzenspiel der KL-A behielten die F2 der SVR, gegen den bis dato ebenfalls verlustpunktfreien Tabellenführer ALLOWA, die Oberhand. Damit bleibt man auch nach dem vierten Spiel weiterhin ungeschlagen.

Hoch motiviert gingen die Mädels ins Spiel und erwischten so den besseren Start. 4:0 leuchtete es auf der Anzeigetafel nach fünfeinhalb gespielten Minuten. Etwas Glück und vor allem die konsequent ausgespielten Angriffe waren der Garant hierfür. Ab der 6. Minute mischte sich dann auch der Gast ins Torewerfen mit ein. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Die SVR legte ein Tor vor und ALLOWA zog nach. So trennte man sich zur Pause 16:11 und die SVR ging mit gutem Gefühl und einer komfortablen Führung in die Kabine.

Leider konnten die Gastgeber das Niveau aus Halbzeit 1, vorerst, nicht mit in die zweiten 30 Minuten mitnehmen. Vorallem Fehler im Angriff ließen den Gegner immer weiter herankommen. In der 44. Minute hatte sich ALLOWA bis auf ein Tor heran gekämpft (17:16) und das Spiel drohte zu kippen. Nun besann sich die SVR aber wieder und ab diesem Zeitpunkt konnte der Schalter umgelegt werden. Durch einen Doppelschlag war man wieder 3 Tore in Front. In den verbleibenden 10 Minuten übernahm nun die SVR das Zepter und baute den Vorsprung erneut weiter aus. Beim 26:21 ertönte dann die Schlusssirene und die Mannschaft feierte den verdienten Heimsieg im Spitzenspiel.

Am kommenden Samstag geht es für die Mannschaft zum Auswärtsspiel zur HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See 2, die mit 4:4 Punkten im Mittelfeld der Tabelle steht. Die Serie soll natürlich auch nach diesem Spiel noch Bestand haben.

SVR: D.v.Sporschill, J.Gauß; J.Lösch, J.Schulz, M.Auracher (1), J.Lumm, M.De Bellis (4), C.Pankratz (5/1), E.Frey (1), A.Wittek (2), J.Xander (4/2), S.Illg (3), S.Siegle (6)

  Autor des Artikels: Karin Auracher