Familienausflug 2015 in die Rhön

In alter Frische und in fast unveränderter Besetzung machte sich am letzten Ferienwochenende wieder ein Bus voller AH-Handballer und Freunde der Handballabteilung auf zum jährlichen Ausflug, diesmal wieder in das gepflegte Rhönhaus in Mahlerts bei Fulda.

090Jedes Jahr haben die Reiseleiter Otto und Doris neue Überraschungen für ihre „Gäste“ parat, dieses Jahr wurde bereits die Busfahrt mit Snacks und Getränken aller Art zum ersten kulinarischen Highlight, und zum Frühstück wurde diesmal der Bäcker bestellt.

Nach der Ankunft war vom „geübten Personal“ rasch das Abendessen zubereitet und auch wieder aufgeräumt, so dass mit Quiz, Binokel und Wiedersehensgesprächen der gemütliche Teil beginnen konnte.

Am Samstag stand eine Wanderung zum ehemaligen US-Horchposten „Point Alpha“, mit herrlicher Aussicht auf die „Kuppen-Rhön“, auf dem Programm. Auch 25 Jahre nach dem Mauerfall konnte man noch spüren, welchen Gefahren und Kuriositäten Deutschland und Europa durch den Kalten Krieg ausgesetzt waren.
Mannes „Wetter im Geldbeutel“ versprach für Samstagabend gutes Wetter bis 8 Uhr, also stand dem Grillabend nichts im Wege. Fleißig wurden zahlreiche Salate fürs Buffet vorbereitet, die Grillmeister Bernd und Otto gaben ebenfalls ihr Bestes und so blieben keine Wünsche offen. Und dann, nachdem Alisas Stockbrot am Lagerfeuer auch noch fertig wurde, dann begann der Regen. Ein Signal, nun drinnen das traditionelle Schrottwichteln beginnen zu lassen.

073Der Sonntag führte die Gruppe auf den Kreuzberg zum gleichnamigen Kloster, entweder zu Fuß oder mit dem Bus. Auch jetzt hatte das Wetter ein Einsehen: Der Regen setzte erst mit der Abfahrt ein.

Ein harmonisches, gemütliches Wochenende, hervorragend organisiert von unserem Reiseleiterteam Doris und Otto und unseren Wanderführern Gisela und Helmut fand seinen Ausklang mit einer Einkehr in Auenstein. Ein Wiedersehen ist für das kommende Jahr fest eingeplant.

Claudia Bay

 

  Autor des Artikels: Bernd Kuger