F1-alt

Frauen 1 - Württembergliga 2018/19

Hinten v.l.: Physiotherapeutin Jasmin Gauß, Trainerin Silke Zindorf, Julia Knoblauch, Ellen Görke, Jasmin Lehner, Julia Vollmer, Mona Schleier, Katja Lehner, Co-Trainer Jörg Patorra
Vorne v.l.: Luisa Grauer, Jule Auracher, Janina Xander, Carolin Jäger, Svenja Melzer, Maike Medinger, Catherina Koltermann, Anna Kästle
Es fehlen: Ann Kathrin Müller, Lena Autenrieth, Jasmin Zügel, Leonie Nagler

Frauen 1 bewahren weiße Weste

SV Remshalden- TG Schwenningen 38:24 (14:10) Auch im dritten Spiel hielten sich die Remshaldnerinnen schadlos und schickten die chancenlosen Schwenningerinnen mit einer 14-Tore-Packung auf die Rückreise. Ann-Kathrin Müller brachte ihre Farben nach etwas

Schwenningen zu Gast bei den Luckys

Einen knappen aber durchaus verdienten Sieg landeten die Luckys im Auswärtsspiel bei der HSG Ca-Mü-Max am vergangenen Wochenende. Somit haben die Remshaldnerinnen 4:0 Punkte auf dem Konto und führen, gemeinsam mit Weilstetten und der HSG NTW, die Tabel

Mit dem 8. Mann zum Sieg

Am vergangenen Spieltag bekamen die Zuschauer ein Spiel der ersten Frauenmannschaft der SVR zu sehen, welches an Spannung kaum zu überbieten war. Wie bereits im vergangenen Spiel fanden auch diesmal die Luckys nicht sofort ins Spiel und leisteten sich zu

Ein Satz mit x …

Die wohl bislang schlechteste Saisonleistung zeigten die Luckys beim Auswärtsspiel gegen Ca-Mü-Max und verloren dadurch das Spiel verdient mit 25:19 (11:12). Die Anfangsphase bereitete beiden Mannschaften große Schwierigkeiten. Im Angriff verpasste es

Auswärts gegen Ca-Mü-Max

Am kommenden Samstag reisen die Luckys zu ihrem ersten Auswärtsspiel im neuen Jahr. Gastgeber ist die HSG Ca-Mü-Max. Im Hinspiel konnten die Luckys mit einer souveränen Leistung überzeugen und zwei sichere Punkte holen. Wieder mit im Boot ist Spielfü

Luckys erringen Sieg im Pokalspiel

Zum letzten Pflichtspiel dieser Saison mussten die Luckys mit dezimiertem Kader antreten: Die Jugendspielerinnen waren an diesem Wochenende in der Jugendbundesliga beschäftigt. Trotzdem konnte die Partie souverän gewonnen werden. Nach dem 5:5 Gleichstan