Gelungene Generalprobe

Am gestrigen Sonntag nahm unsere 1. Männermannschaft wie schon in den Jahren zuvor am gut besetzten Sparkassencup in Heiningen teil. Nach einer bisher eher holprigen Vorbereitung und durchwachsenen Testspielen zeigten die Jungs des neuen SVR-Trainers Freddy Griesbach durchweg gute Ansätze und gewannen das Turnier nach einem spannenden 7m-Werfen gegen den Ligakonkurrenten TSV Deizisau.

Bereits um 10:30 Uhr ging es im ersten Spiel gegen die SG Lauterstein, ebenfalls ein Mitkonkurrent aus der BWOL. Die Uhrzeit schien beiden Mannschaften nichts auszumachen und es entwickelte sich schnell ein temporeiches Spiel mit guten Aktionen auf beiden Seiten. Allerdings zwang die SVR den Gegner immer wieder zu Fehlern und baute so nach 15 Minuten den Vorsprung durch einfache Gegenstöße erstmals auf drei Tore aus. Zu diesem Zeitpunkt hätte das Spiel bereits entschieden werden können, unnötige Fehlwürfe hielten Lauterstein jedoch im Spiel. Allerdings bewahrten unsere Männer 1 einen kühlen Kopf und gewannen nach 25 Minuten Spielzeit verdient mit 8:7.

Im zweiten Spiel ging es gegen den Gastgeber aus der Württembergliga-Süd, den TSV Heiningen. Die SVR konnte an die überzeugende Leistung im ersten Spiel anknüpfen und stellte mit der offensiven 6:0-Abwehr den gegnerischen Angriff immer wieder vor Probleme. Doch anders als im Spiel gegen Lauterstein wurden die freien Torchancen diesmal genutzt und man konnte schnell einen komfortablen 6 Tore-Vorsprung herausarbeiten. Am Ende stand ein souveränes 13:8 auf der Anzeigetafel und durch die Ergebnisse in den anderen Gruppenspielen war bereits jetzt der Finaleinzug sicher.

Doch trotz des sicheren Endspiels forderte Griesbach auch im dritten Gruppenspiel gegen den Landesligisten TV Reichenbach volle Konzentration. Es dauerte anfangs zwar einen Moment bis der SVR-Motor richtig lief, doch wie in den Spielen zuvor überzeugte schließlich auch hier die Abwehr/Torhüter-Kombination sowie das Tempospiel und man gewann das Spiel am Ende mit 12:9.

Nach kurzer Pause ging es dann gegen den TSV Deizisau, auf welchen man bereits Mitte September auch in der BWOL trifft. Anders als bei den vorherigen Spielen erwischte die SVR keinen guten Start. Durch ungewohnt viele technische Fehler im Angriff stand es nach 10 Minuten bereits 2:6 für Deizisau. Doch nun zeigte sich, dass die junge SVR-Truppe auch über den Kampf erfolgreich sein kann, und nach 20 Minuten stand es beim 8:8 erstmals wieder Unentschieden. In den letzten Minuten entwickelte sich eine hitzige Partie, in welcher Deizisau kurz vor Schluss den Ausgleich zum 11:11 erzielen konnte. Im anschließenden 7m-Werfen drückte dann SVR-Keeper Tobias Klemm dem Spiel seinen Stempel auf und hielt gleich drei 7m des Gegners, wodurch bereits vor dem letzten Wurf der Turniersieg fest stand.

Nun heißt es in den letzten beiden Trainingswochen vor Saisonbeginn an den Feinheiten zu arbeiten, um dann bereits am 9. September beim Mitaufsteiger Amicitia Viernheim an die gezeigten Leistungen anzuknüpfen.

  Autor des Artikels: wiesner