Heimsieg über Leinfelden

SV Remshalden – HSG Leinfelden/Echterdingen 2 25:16 (15:7)

Im letzten Heimspiel des Jahres war die zweite Mannschaft der HSG Leinfelden/Echterdingen zu Gast in der Stegwiesenhalle. In einem schwachen, von vielen Fehlern geprägtem Spiel, ging Remshalden als verdienter Sieger vom Platz.

Die SVR fand besser in die Partie. Im Angriff hackte es zwar noch an einigen Stellen, jedoch stand die Abwehr um die sehr gut aufgelegte Nina Nowak im SVR Tor sehr gut.

Bis zum 9:6 in der 18. Spielminute konnten die Gäste die Partie ausgeglichen gestalten, dann folgte ein 6:1-Lauf der Gastgeber bis zur Halbzeit und als der gute Referee die Mannschaften zum Pausentee bat, lag die SVR komfortabel mit acht Toren in Front.

Auch Halbzeit zwei war, auf beiden Seiten, von vielen Fehlern geprägt. Einzig die Abschlussschwäche des Heimteams sorgte dafür, dass die Frauen aus Leinfelden den Rückstand in Grenzen halten konnten. Remshalden verwaltete den Vorsprung und so stand nach 60 Minuten ein nie gefährdeter 25:16 Sieg zu Buche.

Für die Luckys steht nun am kommenden Dienstag das letzte Spiel des Jahres auf dem Programm. Gegner im Bezirkspokal ist dann die HSK Urbach-Plüderhausen. Gegen den Achten der Bezirksliga ist ein Sieg Pflicht. Die Partie wird am kommenden Dienstag, um 20.30 Uhr, in der Wittumhalle in Urbach angepfiffen.

Es spielten: Frank, Nowak; Vollmer(1), Kästle(1), K. Lehner(6/3), J. Lehner(3/1), Xander(1), Koltermann, Kuhrt(4/1), A.-K. Müller(1), A. Müller, Kristmann(5), Dambach(1), Auracher(2/1).

  Autor des Artikels: Frauen 1