Luckys patzen im Spitzenspiel

SV Remshalden – HB Ludwigsburg 23:38 (13:17)

Zunächst lief für die Gastgeberinnen alles nach Plan, nach neun Minuten führten die Remshaldenerinnen mit 6:3. Im folgenden Spielverlauf wurden allerdings klarste Torchancen nicht genutzt und somit konnte Ludwigsburg in der 21. Minute das erste Mal ausgleichen (10:10). Anschließend verlor die SVR den Faden und es gelang zehn Minuten nicht im gegnerischen Tor einzunetzen. Ludwigsburg hingegen kam immer besser in die Partie und baute die Führung bis zum Halbzeitpfiff auf 13:17 aus. Schwer zu verkraften war der verletzungsbedingte Ausfall von Katja Lehner Ende der ersten Hälfte. 

Auch im zweiten Spielabschnitt war es den Remshaldenerinnen nicht möglich zu verkürzen, immer wieder scheiterte man an der starken Mpongili Bossu im gegnerischen Gehäuse. Dem Abwehrverbund gelang nicht der energische Zugriff wie noch eine Woche zuvor gegen Neckarsulm. Vor allem das starke Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreisläuferin konnte nicht unterbunden werden. Dem HB gelang somit ein fürs andere Tor und schon in der 43. Spielminute konnten die Gäste sich auf zehn Tore absetzen. 

Am Ende musste man sich gegen eine klar stärkere Mannschaft mit 23:38 geschlagen geben. 

Nun heißt es diese hohe Niederlage zu verdauen, denn schon kommendes Wochenende geht es zum nächsten Auswärtsspiel nach Schwaikheim. 

Es spielten: Melzer, Jäger; Medinger(1), Kästle, Lehner(4/1), Görke(4), Xander(1/1), Koltermann, Autenrieth, Müller(1), Knoblauch(1), Vollmer(4), Grauer(7). 

  Autor des Artikels: Frauen 1