Nach der Pflicht die Kür

Bereits am letzten Wochenende konnte die Einsbe mit dem harzfreien Auswärtssieg bei den Nachbarn aus Hohenacker die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg eintüten. Beim letzten Heimspiel will man nun nochmals eine ansprechende Leistung zeigen und im Anschluss den Meistertitel feiern.

Mit dem Spiel in Hohenacker konnte das Trainerteam Robert Schönleber und Alfred Deutschländer sehr zufrieden sein. Nach einem schweren Start zeigte die Mannschaft einen unbändigen Willen um das Spiel zu drehen und konnte somit am Ende souverän gewinnen.

Nun kann man entspannt in das letzte Spiel gegen den attraktiven Gegner der HSG Oberer Neckar gehen. Das Team rund um den spielstarken Jan Billner hat eine Runde unter ihren Möglichkeiten gespielt, aber mit dem Sieg unter der Woche gegen Obertürkheim der Einsbe erst die Chance gegeben die Meisterschaft frühzeitig klar zu machen.  Für die Mannschaft ist klar, dass man sich nochmals gut präsentieren und mit einem Sieg die Runde beenden will. Hierzu muss natürlich nochmals eine Topleistung abgerufen werden um mit dem schnellen Spiel der Gäste mithalten zu können.

Dabei hoffe die Einsbe auf zahlreiche Unterstützung um im Anschluss gemeinsam den Meistertitel feiern zu können. Hierzu wird vom Verein und von der Einsbe Freibier zur Verfügung gestellt, zudem wird es eine Kleinigkeit zum Essen geben. Die Mannschaft würde sich sehr darüber freuen gemeinsam die Saison nach dem Spiel ausklingen zu lassen.

  Autor des Artikels: Andreas Huber