Neues Trainerteam für die Luckys

Nach drei Jahren unter der Leitung von Stephan Meiser endet die Zusammenarbeit zum Saisonende. Mit Hochdruck suchte die sportliche Leitung der SVR nach einer Nachfolgerin, die in Silke Zindorf gefunden wurde. 

Zindorf, welche zur Zeit noch die SG Hegensberg-Liebersbronn trainiert, wird ab kommender Saison, zusammen mit Co-Trainer Jörg Patorra, die Kommandos an der Seitenlinie geben. Die aus Wernau stammende B-Lizenz Inhaberin kann auf eine lange Erfahrung als Trainerin zurückblicken. Nachdem sie ihre Spielerkarriere beendete, sammelte sie über zehn Jahre Erfahrung als Jugendtrainerin. Seit 2001 ist Zindorf Trainerin bei den Aktiven tätig und trainierte die Frauen des TSV Denkendorf, des HC Wernau, des TV Stetten und zuletzt die Spielgemeinschaft aus Hegensberg und Liebersbronn. Mit dieser feierte sie in der Saison 2015/16 den Aufstieg in die Württembergliga und vergangene Saison den Klassenerhalt.

Ihr zur Seite steht Jörg Patorra. Der aus Plochingen stammende Feuerwehrmann war in Hegensberg sechs Jahre Jugendtrainer und zusätzlich auch Jugendkoordinator, bevor er 2014 zum Co-Trainer der Frauen 1 avancierte. Patorra wird kommendes Jahr auch für das Torhütertraining verantwortlich sein.

Zindorf beschreibt das Verhältnis mit ihrem Co als sehr eng: „Wir haben die selbe Auffassung vom Handball und durch die jahrelange Zusammenarbeit ergänzen wir uns sehr, sehr gut.“

Auch die sportliche Leitung, in Person von Karin Auracher, freut sich sehr darüber, dass eine echte Fachfrau verpflichtet werden konnte: „Mit Silke und Jörg sehen wir die Trainerposition ausgezeichnet besetzt und freuen uns auf eine erfolgsversprechende Zukunft.“

In diesem Sinne: Herzlich Willkommen in Remshalden, Silke und Jörg!

  Autor des Artikels: Frauen 1