Niederlage gegen Schorndorf

SG Schorndorf- SV Remshalden 19:18 (10:8)

Einen konzentrierten Start bis Mitte der ersten Hälfte hatten die Luckys in Schorndorf. Dort lagen sie bis zur 16. Spielminute mit vier Toren in Führung. Allerdings hatten sie anschließend nicht mehr die nötige Durchschlagskraft im Angriff und ermöglichten den Schorndorferinnen somit eine Aufholjagd. Die SG erspielte sich sogar einen zwei Tore Vorsprung zu Halbzeit. Beim 10:8 wechselte man die Seiten.
Es war auch in der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Ein Kopf an Kopf Rennen, das am Ende die Heimmannschaft für sich entschied.
Dank der gut aufgelegten Laura Frank im Tor der SVR konnte sie ihr Team im Spiel halten, denn im Angriff machte sich deutlich bemerkbar, dass Spielmacherin Katja Lehner fehlte.
Trainer Meiser versuchte während des gesamten Spiels auf den Positionen zu rotieren, dennoch schafften es die Remshaldenerinnen nicht ihre Durchschlagskraft gravierend zu verändern.
Leider vergab die SVR in den letzten Sekunden die Chance auf einen Ausgleich. Und somit ertönte beim 19:18 der Schlusspfiff.

Jetzt heißt es in den noch verbliebenen zwei Spielen dieser Saison, nochmals alles zu geben um Punkte aufs Habenkonto verbuchen zu können.

Es spielten: Frank (Tor), Vollmer, Kästle (3), Lehner J. (6/3), Xander (3), Koltermann, Dambach, Müller,A.K, Müller,A (2), Kristmann (2), Auracher (1), Nowack, Kuhrt (1)

  Autor des Artikels: Frauen 1