Souveräner Heimsieg der Luckys

SV Remshalden – TSV Neuhausen/Fildern 37:22(19:10)

Nach dem deutlichen Heimsieg gegen Winterbach vor zwei Wochen, feiern die Damen der SVR das nächste Schützenfest. Der Gast aus Neuhausen konnte lediglich einige Minuten mithalten, bevor Remshalden uneinholbar davonziehen konnte.

Die Gastgeber starteten verhalten ins Spiel gegen das Tabellenschlusslicht. Mehrere Abstimmungsprobleme in der Hintermannschaft ermöglichten Neuhausen einfache Tore über den Kreis.

Erst durch eine Zeitstrafe für die Gäste kam der SVR-Express so richtig ins Rollen. Die Achse Lehner-Kristmann erzielte drei schnelle Tore in Serie und Remshalden zog auf 12:6 davon.

Die Damen der SVR spielte einmal mehr eine grandiose Schlussphase in Durchgang eins und so ging es mit 19:10 in die Halbzeitpause.

Remshalden kam hellwach aus der Kabine und erzielte durch Katja Lehner die 20:10 Führung. Neuhausen versuchte alles um den hohen Rückstand zu schmälern, aber spätestens nach der Roten Karte für Miriam Gorgus, welche Anna Kästle im Gegenstoß foulte, war sämtliche Gegenwehr der Gäste dahin. Remshalden erzielte Tore am Fließband und stand defensiv, gegen nach und nach schwächer werdenden Neuhauserinnen, stabil.

Schlussendlich siegt Remshalden, auch in der Höhe, völlig verdient mit 37:22 und darf weiterhin von der Relegation träumen.

Nach einem spielfreien Wochenende tritt Remshalden am 22.04. gegen den designierten Landesligameister aus Weilstetten an. Ein Sieg dort wäre gleichbedeutend mit der Relegationsteilnahme.

Es spielten: Bauer, Nowack, Gauß; Vollmer(4/1), Kästle(1), K.Lehner(9/2), Xander(5), Koltermann, A.K. Müller(3), A.Müller(3/2), Kristmann(5), Dambach(1), Auracher(6).

  Autor des Artikels: Frauen 1