1c triumphiert im Aufsteigerduell

Bezirksklasse SV Fellbach 2 – SV Remshalden 3 23:31 (12:19)

Nach dreiwöchiger Pause stand für das Juniorenteam der SVR das Auswärtsspiel beim Mitaufsteiger Fellbach an. Nachdem beim letzten Aufeinandertreffen in der Vorsaison in einem packenden Spiel ein Sieg in letzter Sekunde eingefahren werden konnte, wurde gegen die noch sieglosen Fellbacher ein schweres Spiel erwartet.

Dieser Prämisse folgend, zeichnete sich in der Anfangsphase ein Abtasten beider Teams ab, wobei die Gastgeber leicht die Nase vorne hatten und nach acht gespielten Minuten mit 5:3 in Führung zu gehen wussten. Nach und nach bekamen die Remshaldener jedoch mehr Zugriff auf das Spiel. Die teilweise recht eindimensional vorgetragenen Fellbacher Angriffszüge über den Kreis wurden besser antizipiert und dem Gegner damit kaum attraktive Wurfsituationen ermöglicht. Im Gegenzug kam das sonst so häufig praktizierte Tempospiel der Gäste nicht recht zu Entfaltung, dafür zeigte man sich aus dem Rückraum treffsicher und spielte die Angriffe meist konsequent bis zur aussichtsreichen Wurfposition aus. Über das 6:6 wurde ein zwischenzeitlicher 10:15 Vorsprung erarbeitet. Während sich die Fellbacher mit zahlreichen, zum Teil unnötigen, Zeitstrafen das Leben weiterhin selbst erschwerten, hielt das SVR-Team die Konzentration hoch und konnte zur Halbzeit eine 12:19 Führung verbuchen.

Die Marschroute für die zweite Hälfte war klar, keinesfalls durfte dem Gegner ein Weg zurück ins Spiel eröffnet werden. Auf Seiten der Gastgeber hingegen schien man entschlossen, alles in die Waagschale zu werfen, um noch einmal ran zu kommen. Die zweite Halbzeit stellte sich anfangs relativ ausgeglichen dar – weder konnte das Juniorenteam seinen Vorsprung ausbauen, noch konnte Fellbach den Rückstand verringern. Insgesamt wirkten die Aktionen des SVR-Teams weniger zielorientiert als noch in Abschnitt eins, trotzdem konnte 15 Minuten vor Schluss auf 17:27 erhöht werden. Damit war der Fisch im Prinzip geputzt. Zwar konnte Fellbach mit drei schnellen Toren noch auf 20:27 verkürzen, schaffte es damit aber nicht mehr eine ernsthafte Aufholjagd einzuleiten. Über das 21:29 kam das remshaldner Juniorteam schließlich zum verdienten 23:31 Auswärtserfolg.

Nächsten Samstag empfängt die Mannschaft um 20 Uhr den TSV Schmiden 3, bevor es in der darauffolgenden Woche zum verlustpunktfreien Tabellenführer nach Öffingen geht.

Seybold (Tor); Lehner (11/6), Mack (2), Pfeiffer (1), Lang, Botschner, Gebhardt (1), Staiger (8), Schnäbele, Jentschke (3), Heller (2), Herbert (2), Rosner (1), Ellwanger

  Autor des Artikels: Andreas Huber /   Erstellt am: 18. November 2015