8. Sieg in Folge – Trainerstuhl wackelt

Wie heißt es so schön: “Wenn man keine Probleme hat macht man sich welche”. Völlig aus heiterem Himmel und lediglich aus vermutlich gekränkter Eitelkeit zog Coach S. unbekannte Register unmittelbar vor Anpfiff des so wichtigen und richtungsweisenden Matches gegen Hohenacker. Warum bleibt bis auf Weiteres sein Geheimnis und wir können nur spekulieren. Doch der Reihe nach: Was war geschehen?

Ohne jegliche Vorwarnung verbannte “The Bäder One” kurz vor Spielbeginn MV Angel aus der Startsieben auf die Bank. Seine fadenscheinige Erklärung dafür: Angel hätte seiner Meinung nach anscheinend einen bedeutungslosen und nicht nennenswerten Fußballverein diffamiert. Die Tatsache, dass Angel – völlig zurecht – im Vorfeld per Mail lediglich sehr sachlich und fachlich korrekt seine Expertise* zu eben jenem unaussprechlichen-überheblichen-möchtegern-großspurigen-und-doch-mitleidig-kleinbürgerlich-anmutenden-mit-zu-viel-unverdientem-geld-ausgestatteten-ableger-des-tsv-1860-münchen abgab, ließ er nicht gelten.

Quasi die öffentliche Hinrichtung seines wichtigsten Mannes vor dem gesamten Team! Dies darf wohl getrost der Unerfahrenheit des Trainers zugeschrieben werden, denn – na klar – die Mannschaft steht geschlossen hinter dem Mannschaftsverantwortlichen und so wird der Coach wohl die nächsten Spiele – welch wunderbare Ironie der Geschichte – ebenso wie der Präsident des FC Fröttmaning lediglich auf Bewährung auf der Bank sitzen.

Ob mit diesem Bericht auch die Redaktion künftigen Repressalien des Trainers ausgesetzt sein wird, bleibt abzuwarten. Jedoch: Investigativer Journalismus wird sich niemals einschüchtern lassen!

So, nun aber mal zum Spiel: Kein Harz, dafür jedoch ein ziemlich rutschiger Boden, Sonntag Nachmittag, Tabellensituation. Dies alles darf keine Entschuldigung für das Auftreten der 1D vor allem im 1. Durchgang sein aber irgendwie isses dann halt doch so. Gepaart mit Unkonzentriertheit und fehlender Einstellung stotterte das Spiel der SVR vor sich hin. Hohenacker nutzte dies geschickt aus und mit einigen schönen Würfen aus dem Rückraum und dem Anspiel an den Kreis war die Partie bis zur 28. Minute beim Stand von 11:13 aus Sicht der Gastgeber ausgeglichen.

Dementsprechend war die Laune von Coach S. beim Halbzeittee nicht sonderlich. “Um was ich euch bitte…” stand stellvertretend als inhaltliche Zusammenfassung seiner Ansprache und zu Beginn der zweiten Hälfte und im Verlauf der Partie mühte sich die 1D. Einen Schönheitspreis wird das Match vermutlich nicht überreicht bekommen, doch langsam und stetig setzte sich dann doch die 1D von den Gastgebern ab. Albi im Tor der SVR hatte sich mittlerweile an das fehlende Niveau in dieser Liga gewöhnt und parierte ein ums andere Mal hervorragend. Mit angedeuteten Hebern, nicht gekonnten aber manchmal erfolgreichen Abschlüssen links wie rechts und dem ein- oder anderen einigermaßen sehenswerten Spielzug schaukelte die SVR das Match nach Hause. Endstand: 29:24 für die 1D.

Im Folgenden noch einige Aspekte des Spiels, die nicht mehr in einen Fließtext gepresst werden wollen:
– Harald verweigerte in der Partie erfolgreich sein 10. Tor und damit die so verdiente Kiste Bier
– Rafa sprang dafür ein: 1 Kiste Bier wegen Meckern gegen den Schiri
– Angel erhöhte um eine Kiste Bier wegen falschrumer Hose
– Dirk ist mit seinen 49 Lenzen noch so schnell, dass er bereits den Konter abgeschlossen hat wenn die anderen noch mit der Abwehraktion beschäftigt sind
– Thommy hat sich dem treuen Club der 1D-Ultras-Allesfahrer angeschlossen (Vielen Dank Thommy für deine Unterstützung)
– der übliche Rückstau vor der Dusche war nach dem Match noch länger als gewohnt, da Nico androhte sich Finalgon-Creme nicht nur auf seinen lädierten Rücken zu schmieren

Insofern: Alles 1D!!!!!

*Original-Auszug aus der Mail von Angel: “FC Bayern ist sch….”

  Autor des Artikels: Alex Angele /   Erstellt am: 2. März 2016