Abwehr- und Torhüterleistung führt zum Sieg!

TSV Denkendorf – SV Remshalden 19:25 (10:11)

Am Sonntag konnten die Luckys mit einem guten Gefühl die Heimreise aus Denkendorf antreten.

Dieses Spiel hat gezeigt, dass der Wille im Team wieder mal den Sieg sichert.

Auch in diesem Spiel erwischten die Gastgeberinnen den besseren Start. Nach 6 Minuten stand eine 3:1 Führung für Denkendorf auf der Spielstandanzeige. Doch für die Luckys war klar, dass sie dieses Spiel nicht aus der Hand geben möchten und holten sich so, nach 20 Minuten die erste Führung mit 5:6. Die Abwehr stand und man konnte umsetzen, was man sich vorgenommen hatte. Lediglich im Angriff haderte es an der Chancenverwertung. Auch das Torhüterduo seitens der Gelbblauen erwischte an diesem Tag einen Glanztag. Denkendorf wusste um die Wichtigkeit des Spiels, denn auch sie müssen zukünftig punkten um den Ligaerhalt zu schaffen. Deshalb konnten sich die Luckys in den ersten 30 Minuten nicht wirklich absetzen und es stand 10:11 zur Halbzeit.

Aus der Kabine gekommen wollten die Luckys nichts mehr anbrennen lassen. Allen voran waren es die Paraden von Jule Wahler sowie das gute Abwehrspiel. Die Anspannnung auf Gastgeberseite wurde immer sichtbarer und man konnte technische Fehler immer wieder nutzen um die Führung zu behalten (14:17, 48. Spielminute). Die SVR wollte sich den Sieg nicht mehr nehmen lassen und standen bis zum Schluss und egal mit wem souverän in der Abwehr. Die Denkendorferinnen konnten lediglich 9 Tore in der zweiten Halbzeit erzielen. Wagt man einen Blick auf die Torschützenliste, erkennt man sofort, dass dieser Sieg eine ganzheitliche Mannschaftsleistung war. Ausserdem konnten die Torhüterinnen Jule Wahler und Svenja Melzer ganze fünf von neun 7-Meter entschärfen.

Die Luckys gingen damit als verdienter Sieger mit dem Endstand von 19:25 vom Platz. Durch die weiteren Spiele der anderen Mannschaften sowie dem Spielverhältnis konnten sie sich dadurch auf dem 7. Tabellenrang platzieren.

Für die tolle Unterstützung vor Ort möchten wir uns bei allen Fans bedanken.

Nun steht den Luckys eine kleine Spielpause bevor. Diese wird genutzt um Umgesetztes zu verinnerlichen und daran zu arbeiten an dieser meisterlichen Mannschaftsarbeit anzuknüpfen. Als nächstes wird die SVR nämlich zu Gast beim Tabellenführer H2Ku Herrenberg 2 sein.

Es spielten: Wahler, Melzer; Medinger (1), Hauser (4/2), Görke (4), Xander (3/1), Koltermann (4), Traub (2), K. Nagler, Fischer (3), Auracher (1), L. Nagler, Schandl (3);

  Autor des Artikels: Svenja Melzer /   Erstellt am: 26. Januar 2022