Arbeitssieg für die Frauen2

SVR2 – EK/SV Winnenden 2   25:22 (13:9)

Am vergangenen Spieltag gastierte die 2te Frauenmannschaft aus Winnenden in der Stegwiesenhalle. Konnte man schon das Hinspiel, nach großem Kampf, für sich entscheiden, wollten die Frauen2 der SVR auch dieses unbedingt gewinnen. Denn Winnenden ist ein direkter Konkurent um den dritten Tabellenplatz.

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit konnten sich die SVR-Mädels ab der Hälfte zum ersten mal etwas absetzen. Bessere Abwehrarbeit mit einer gut aufgelegten Torfrau dahinter und konsequentes Ausnutzen der eigenen Chancen sorgten für diesen Vorsprung (8:5). Leider konnte man dieses Niveau im Angriff nicht halten und versemmelte einige Tormöglichkeiten und Winnenden kam in der 25sten Spielminute wieder auf 10:9 heran. Die daraufhin genommene Auszeit der SVR zeigte ihre Wirkung. Die Remshaldenerinnen gingen mit 13:9 in die Kabine.

Nach der Pause machte man weiter wie man die erste Spielhälfte aufgehört hatte. Schön heraus gespielte Tore und eine weiterhin gut aufgelegte Torfrau sorgten in der 39 Minute für den höchte Vorsprung 18:10.  Wer jetzt dachte das Spiel wäre gelaufen irrte sich. Winnenden gab nicht auf und kämpfte sich in der 53Minute auf 21:19 wieder heran. Wiederrum benötigte es eine Auszeit um die SVR-Mädels in die richtige Spur zurück zu bringen. Remshalden lies nun nichts mehr anbrennen und entschied das Spiel mit 25:22 für sich.

Am kommenden Wochenende reisen die Frauen2 nach Lorch und wollen im letzen Saisonspiel den dritten Tabellenplatz unter Dach und Fach bringen.

DANKE  Mona für dein Unterstützung!

 

SVR: D.v. Sporschill, J.Gauß; B.Engelhardt, J.Lösch, V.Ruoff, J.Nagler, M.Schleier(3), L.Frey(9/2), C.Koltermann(4), J.Xander(5/1), I.Kress(2), A.Kugler(2)

 

  Autor des Artikels: Bernd Kuger /   Erstellt am: 28. März 2017