Auf dem Zahnfleisch auf die Zielgerade eingebogen

Im intensiven temporeichen Bezirksliga Spitzenspiel der männlichen D Jugend mussten sich heute unsere SVR D1 Jungs den kampfstarken Gastgebern aus Fellbach knapp mir 30:32 beugen. Respekt vor unseren Gegnern, die einen wichtigen verletzungsbedingten Ausfall wett machten, und am Ende auch mit riskanter Abwehr und gutem Torhüter ein Spiel kippten, in dem Remshalden in der ersten Halbzeit (19:15) eigentlich gut unterwegs war, und bis in die hitzige Schlussphase auf Augenhöhe blieb.

Aber unseren Jungs hatten gar keine Zeit zum sich Ärgern, denn wir sollten ja direkt im Anschluss in Oeffingen noch ein C2 Kreisliga A Spiel bestreiten, bei dem leider aufgrund Schüleraustausch mit England und Verletzung/Krankheit alle etatmässigen älteren Jahrgänge 2001 & 2002 ersetzt werden mussten. Ohne Auswechselspieler konnte mit dem Schlusspfiff ein versöhnliches 24:24 Unentschieden erreicht werden. Hut ab – das war so nicht zu erwarten gewesen.

Nun neigt sich eine anstrengende Saison dem Ende entgegen, in der in beiden Spielklassen am kommenden Sonntag zuhause die Meisterschaft möglich ist. Denn in der D Jugend Bezirksliga zählt nicht das Torverhältnis insgesamt, sondern der direkt Vergleich, so dass mit einem Sieg gegen SchmOeff (11:30Uhr) die punktgleichen Fellbacher aufgrund des 30:17 Hinspielsiegs aus dem November, noch überflügeln können.  Nach einer kleinen Pause biegen wir dann vollends um 15:30 noch ein letztes Mal mit der C2 gegen unseren Nachbarn aus Winterbach/Weiler auf die Zielgerade der Saison ein.

Wir sind zuversichtlich, und hoffen auf ein Happy End in Hebsack!

PS: Elternabend für die neue Saison ist dann bereits gleich am Dienstag, den 22.März um 19:30 in der Jahnhalle Grunbach.

  Autor des Artikels: Thomas Weisshar /   Erstellt am: 13. März 2016