Auswärtsspiel bei Aufstiegsaspiranten

Am Samstag steht für die einsbe das letzte Spiel der Hinrunde an. Dabei müssen beide Mannschaften eigentlich gewinnen – die HSG um den Anschluss an die Spitzengruppe zu halten, die einsbe um den Anschluss an den Spitzenreiter aus Winnenden zu halten.

 

Gegen die Leistung im Spiel gegen die SG Weinstadt 2 findet man wohl kaum Kritikpunkte. Angriff, Abwehr, Emotionen und viel Spielfreude waren neben vielen anderen nur die auffälligsten Stärken des Heimteams. Lediglich in den letzten 10 Minuten lies man etwas nach, wodurch ein noch höheres Ergebnis verhindert wurde. Mit der HSG Oberer Neckar wartet nun ein Gegner auf die SVR, welcher sicherlich ein anderes Kaliber darstellt und sich einiges ausrechnet. Wer die letzte Saison verfolgt hat wird sicherlich an das vorletzte Spiel der Saison erinnern, als die einsbe auswärts den Relegationsplatz verspielte – gegen die HSG Oberer Neckar. So weit ist es in dieser Saison zwar sicher noch nicht – aber man hat auf jeden Fall gehörigen Respekt vor dem spielstarken Gegner. Der Gastgeber hat zwar bereits 5 Punkte liegen lassen, unter anderem in Weinstadt, spielt aber mit einem sehr hohen Tempo und hat mit Jan Billner einen der torgefährlichsten Spielmacher der Liga, welche auch gut seine wurfstarken Nebenleute in Szene setzen kann. Auch wenn die HSG direkt in der Relegation gescheitert ist, werden sicherlich noch große Ambitionen vorhanden sein.

Eine große Aufgabe, welche auf die einsbe also zukommt. Die kleine Verletzungsserie spielt dem Team von Trainer Robert Schönleber sicherlich auch nicht in die Karten. Trotzdem dürfen keine Ausreden zählen – die SVR fährt am Samstag in die Flatow-Sporthalle um die Punkte mitzunehmen. Dazu sollte wieder mit der selben Leidenschaft und dem selben Fokus aufgetreten werden, um der HSG das Leben schwer zu machen und eben das Spiel der letzten Saison vergessen zu machen.

Verzichten muss Schönleber dabei weiterhin auf Oliver Klingler (Mittelfußbruch), Benedikt Rosner (Meniskus), und David Böhringer (privat verhindert). Zudem wird Robin Lehner eventuell bei der ersten Mannschaft auflaufen. Der Einsatz von Daniel Staiger (Knie) ist fraglich.

Unterstützt die einsbe bei diesem wichtigen und schweren Spiel. Anpfiff ist um 20 Uhr.

 

  Autor des Artikels: Andreas Huber /   Erstellt am: 29. November 2018