Brett vernagelt das Tor

Ohne etatmäßigen Keeper trat die 1D beim Spiel gegen Urbach/Plüderhausen an. Zum Glück jedoch haben wir Brett, der sich unverzagt und ohne zu zögern bereit erklärte, dem Team den nötigen Rückhalt sicherzustellen. Wer Brett kennt, weiß zudem dass er weder Angst kennt, noch Konfrontationen jetzt immer direkt aus dem Weg geht – natürlich bezogen auf Handballspiele. Insofern an sich schon mal eine gute alternative Ausgangsposition. Der Halbzeitstand 15:5 für die 1D belegt denn auch, dass die Defensive und Goalie Brett sich sehr schnell aufeinander verlassen konnten.

Ein tolles Debüt bei der 1D feierte zudem Jochen, den wir hier auch nochmal im Team offiziell herzlich willkommen heißen möchten. Nachdem es in den vergangenen beiden Wochen aufgrund von Formalitäten mit einem Match-Einsatz noch nicht geklappt hatte (Recherchen haben ergeben, dass wohl ein kaputtes Faxgerät Schuld war, dass die Spielberechtigung nicht rechtzeitig nach Marrakesch und wieder zurück gesendet werden konnte und somit einfach noch nicht vorlag), stand der Startsieben-Premiere nichts mehr im Wege. Und welch Juwel sich die 1D da geangelt hat, konnte man im Nu erkennen. Kaum jemand kuckt sich die Torhüter so gut aus wie er und platziert seine Abschlüsse entsprechend gezielt. Lediglich bei der Wurfkraft muss er in Zukunft noch deutlich zulegen. Das Team jedenfalls freut sich sehr über die Verstärkung (und gleichzeitig auch Verjüngung des Kaders): Schön, dass du dabei bist!

Zum weiteren Spielverlauf. Auch in Hälfte zwei bestach Brett duch sehenswerte Paraden und so handballerte sich das Match eigentlich ohne besondere Vorkommnisse dahin, bis zum Zeitpunkt als sich leider ein Spieler von Urbach/Plüderhausen ohne Fremdeinwirkung vermutlich schwer verletzte. Selbstdiagnose: Achillessehnenriss. Da es anscheinend nicht sein erster war, muss vom Zutreffen seiner Einschätzung auszugehen sein. Die 1D hofft jedoch, dass es vielleicht doch nicht ganz so schlimm ist und wünscht auf diesem Wege allerbeste Genesung!

Chronistenpflicht: Endstand 35:13

Besten Dank an: Thommy (zeitnehmerte), UL1D (pyrotechnikerten), Fans, Freunde, Familie, Interessierte (unterstützten), Fridger (ersatzersatzcoachte), Poki (landjägerte)

  Autor des Artikels: Alex Angele /   Erstellt am: 16. März 2016