Da war mehr drin…

Gegen den Tabellenzweiten TSV Alfdorf/Lorch 2, für den es um den direkten Aufstieg in die Bezirksliga ging, wollte das Juniorenteam im letzten Heimspiel der Saison 2018/2019 beide Punkte zum Erreichen des Saisonziels behalten.

Den ersten Akzent konnten die Gäste setzen, nachdem minutenlang die Technik streikte und das Spiel verzögert startete. Die 1c tat sich gegen die großgewachsene Abwehr schwer und musste das erste Gegentor hinnehmen. Danach besann sich das Team auf die eigenen Stärken, überrannte Alfdorf/Lorch in der ersten und zweiten Welle und ging mit 4:1 in Führung. Das Rückzugsverhalten der Gegner änderte sich kaum, die 1c kam zu einfachen Toren, musste nun aber auch in der Defensive mehr einstecken. Die wurfgewaltigen Rückraumspieler kamen regelmäßig aus 10 Metern zum freien Wurf, welche kaum haltbar waren. So verlor die SVR die Führung, konnte sich aber bis zur Halbzeit nach dem zwischenzeitlichen 9:10 auf 15:13 wieder zur Führung kämpfen.

Die Gäste konnten den Spielstand schnell egalisieren und wieder leicht in Front ziehen. In der Folge tat sich die 1c dann schwer den Anschlusstreffer oder das Unentschieden zu erzielen, obwohl man eigentlich ordentlich in der Partie war. Den starken Rückraum der Gäste konnte man zwar kaum verteidigen, dazu kamen Kombinationen mit dem Kreisläufer, welche regelmäßig zu Erfolg fanden. Leider schaffte es das junge Team der SVR nicht aus den Fehlern der Vorwoche zu lernen, das Spiel breit aufzuziehen und Lücken konsequent zu nutzen. Nichtsdestotrotz konnte man den Anschluss bis zum Ende halten, musste sich dann aber mit 27:29 geschlagen geben.

Eine letzte Möglichkeit sich diese Saison zu präsentieren bietet das Derby gegen Winterbach/Weiler am kommenden Sonntag. Um 16 Uhr möchte das Juniorenteam in der Bronnbachhalle in Weiler beide Punkte mitnehmen, um mit positivem Gefühl aus dieser Runde zu gehen. Dabei setzt die 1c auf die Unterstützung der Remshaldener Fans.

  Autor des Artikels: Felix Koltermann /   Erstellt am: 2. April 2019