Der nächste Schritt in Richtung Herbstmeisterschaft

Am Sonntagabend um 18 Uhr empfing die 1C die Gäste vom MTV Stuttgart 2.
Dem Meilenstein Herbstmeister steht man nach dieser hitzigen Partie nun kurz bevor.

Hellwach und konzentriert konnte man zunächst in die Partie gehen. Eine solide Abwehr zwang die Gegner zu Fehlern, die die 1C zu nutzen wusste. Schnelle, einfache Tore kamen dem Juniorenteam im ersten Durchgang zugute. Clever konnte man mal für mal den Ball für sich gewinnen und einige Konter laufen. Im Großen und Ganzen eine dankbare Halbzeit (14:9) für die 1C, die sich im Nachhinein jedoch als Ruhe vor dem Sturm herausstellte.

Zunächst konnte man zwar an die Leistung aus der ersten Halbzeit anknüpfen, eher man zunehmend erhebliche Konzentrationsmängel zuließ und sich primär mit Unstimmigkeiten beschäftigte, anstatt sich aufs Spiel zu fokussieren. Unnötige Spannung machte sich dadurch Mitte der zweiten Halbzeit breit, als die Gäste aus Stuttgart zwischenzeitlich auf ein Tor herankamen. Dennoch schaffte man es sich nach der Auszeit größtenteils zusammenzureißen, die Ansprache des Trainergespanns zu Herzen zu nehmen und dagegen zu halten. Endstand: 24:21

Einiges an Erfahrung konnte gesammelt werden, was es in den nächsten Wochen zu verbessern gilt, um weiter zu wachsen. Am Ende standen dennoch 2 Punkte, womit man dem Zwischenziel Herbstmeister ein gutes Stück näher rücken konnte.

Eine Woche Pause nutzen wir nun um uns auf das Spiel gegen die nicht zu unterschätzenden Jungs von Hbi Weilimdorf/Feuerbach 2 vorzubereiten. Über jedes Kommen und Anfeuern, am 14.12.19 um 17 Uhr in der Stegwiesenhalle, freuen wir uns!

Es spielten:

Matthias Steinhauer, Patrick Hägele – Jonas Sigle (2), Florin Illg (2), Oliver Botschner, Felix Wiesner (1), Manuel Staiger (6), Jonathan Rommel, Collin Gschwind (1), Niklas Heller (4), Tobias Kuhrt (2/2), Julian Mack (2), Christoph Gawaz, Nick-Henri Palmer (4)

 

Bericht: Matthias Steinhauer

  Autor des Artikels: Fridger Koltermann