Derbe Niederlage für die SVR Damen

SV Remshalden – H2Ku Herrenberg 2 22:32 (9:17)

Am vergangenen Sonntag blieben die Punkte leider nicht in Remshalden. Die Luckys mussten sich gegen die H2Ku Herrenberg geschlagen geben.

Wie auch in der letzten Saison beim Spiel gegen Herrenberg 2, konnten die Gelbblauen in den ersten Minuten noch gut gegen den Favoriten mithalten. Doch nach diesen starken Anfangsminuten soll es das auch schon wieder gewesen sein.

Die Leistung ließ massiv nach, Chancen aufs Tor wurden verspielt und auch in der Abwehr konnten die Luckys nicht dagegenhalten.

Zwischenzeitlich kam man zwar wieder bis auf 4 Tore Unterschied, unter anderem durch sehr gute Paraden von Torhüterin Svenja Melzer, an den Gegner heran, Herrenberg 2 jedoch zog das Tempo wieder an.

So gingen die SVR Damen mit einem enttäuschendem Halbzeitstand von 9:17 in die Kabine.

Auch in der zweiten Halbzeit konnte man teilweise durch starke Abwehraktionen den Kampfgeist der Luckys erahnen, doch die Leistung war leider nicht stark genug, um den großen Torunterschied annähernd  auszugleichen.

So gewann der Aufstiegsfavorit Herrenberg 2 das Spiel mit einem Endstand von 22:32.

Die SV Remshalden Damen müssen daran arbeiten, dass die starken Minuten eine immer längere Konstanz haben und ihre Chancen besser nutzen.

Diese nächste Chance, das Können der Luckys zu zeigen, wird am kommenden Sonntag  um 15:00 gegen den Gastgeber HC Schmiden/ Oeffingen kommen.

SV Remshalden: Melzer, Wahler; Medinger, Hauser (2), Görke (6), Xander (1), Koltermann, Traub (1), Heidenwag (1), K. Nagler, Fischer (4), L. Nagler, Auracher (3), Schandl (4);

  Autor des Artikels: Jule Wahler /   Erstellt am: 12. Oktober 2021