Derbysieg

Bezirksliga, mA: SG Weinstadt 2 – SV Remshalden 30:31

Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der harzfreien Halle, den unkonzentrierten Abschlüssen und der schwachen Abwehr lag die A-Jugend im Derby gegen Weinstadt schnell 4:1 zurück. Doch der Kampf konnte angenommen werden, die SVR steigerte sich und konnte das Spiel zunächst ausgeglichen halten. Bis dann wieder eine Phase der Unkonzentriertheit der SVR zu schaffen machte und man mit 16:10 zurücklag. Am Ende der ersten Hälfte konnten sie sich allerdings noch mal an das 17:14 herankämpfen, da die Abwehr jetzt härter und konzentrierter agierte. In der Halbzeit war allen klar was geschehen musste, die Abwehr musste konzentrierter stehen und der Angriff effektiver im Abschluss sein.

Trotz anfänglicher Nichtumsetzung der Vorgaben der Mannschaft und des Trainerteams Andreas Huber und Dennis Baret in Halbzeit zwei, konnte man den Unterschied auf ein Tor verkürzen und war somit dran, den Gegner zu ärgern und das Spiel zu drehen. Doch wieder kam die Mannschaft in eine Phase der Nachlässigkeit und Weinstadt konnte auf sechs Tore davon ziehen. Mittlerweile konnte man sehen, dass die SVR anfing die Köpfe hängen zu lassen. Nach der Umstellung der Abwehr, dank Taktikfuchs und Trainer Andreas Huber, von einer eher instabilen 6:0 auf eine doppelte Manndeckung der beiden Halbspieler, konnte das Spiel ausgeglichen werden. Im Angriff konnte zudem Julius Dietz nach belieben treffen. Spätestens jetzt war allen Spielern bewusst “Hier geht noch was!”. Also bündelten alle noch mal ihre Kräfte und jeder kämpfte für jeden. Die letzten Minuten waren sehr ausgeglichen und niemand konnte wirklich sagen wer dieses Spiel gewinnen wird. Kurz vor Schluss ging dann die SV Remshalden das erste Mal in Führung mit 31:30. Dank Niklas Rommel der den entscheidenden 7-Meter gehalten hatte und der klugen Spielweise der A-Jugend konnte fortan dieser sehr knappe Vorsprung über den Abpfiff der Partie gehalten und der Derbysieg eingefahren werden.

Mit einer geschlossen Mannschaftsleistung in der zweiten Hälfte, der Umstellung der Abwehr und des unbedingten Siegeswillen zeigte die Mannschaft Moral und fuhr den wichtigen Sieg im Kampf um die Meisterschaft ein.
Die A-Jugend bedankt sich ganz herzlich an die mitgereisten Fans die uns super unterstützt haben!

Bericht: Benedikt Rosner

Es spielten: Niklas Rommel (Tor), Oliver Botschner (2), David Gebhardt (4), Manuel Staiger (1), Felix Koltermann, Robin Lehner (4), Benedikt Rosner (6), Felix Pfeiffer (1), Julian Mack (3), Julius Dietz (8), Alex Fellmeth (2)

  Autor des Artikels: seybold /   Erstellt am: 9. Februar 2015