Derbysieg gegen den Tabellenführer

Zwei Wochen nach unserem knappen Auswärtssieg in Winnenden, stand am Samstag das nächste schwere Spiel an. Für uns ging es zum Tabellenführer nach Weinstadt. Die Tabellensituation wollten wir aber ausblenden und uns für die Hinspielniederlage rächen.

Motiviert bis in die Haarspitzen und voller Lust auf das Derby gingen wir ins Spiel. In den ersten Minuten zeigten wir den Gastgebern schon, dass es für den Favoriten kein Selbstläufer werden sollte. Wir kamen gut ins Spiel und führten nach 12 Minuten mit 6:4. Durch eine konzentrierte Abwehrleistung konnten wir unseren Vorsprung sogar auf vier Tore erhöhen gingen mit einer 12:8 Führung in die Kabine. Unser Ziel in der zweiten Hälfte war es, uns nicht verrückt machen zu lassen und mit Spaß und vollem Ehrgeiz das Spiel für uns zu entscheiden.
Das gelang uns auch wirklich sehr gut. Wir ließen Weinstadt nie näher als drei Tore herankommen und führten in der 49 Minute bereits mit 20:13. Im Angriff konnten wir durch simple Spielzüge die Lücken in der Abwehr der Weinstädter gut nutzen und in der Abwehr waren wir über weite Strecken des Spiels sehr diszipliniert und ließen wenig zu. Weinstadt wurde mit zunehmender Dauer immer einfallsloser und frustrierter und wir konnten am Ende einen verdienten und ungefährdeten 26:19 Derbysieg feiern.

Darauf können wir stolz sein und gestärkt in die nächsten Spiele gehen, denn mit solch einer konzentrierten und geschlossenen Mannschaftsleistung wird es ganz schwierig uns zu schlagen.

Es spielten: Hägele, Werner (Tor), Winkler(1), Klein(1), Dietz(7/1), Gschwind (7),Siopidis (1), Werthmann, Gawaz (2), Palmer(3), Sigle(4),

  Autor des Artikels: Laurenz Dietz /   Erstellt am: 29. Januar 2019