Desolate Leistung gegen die Kickers

Nach zuletzt drei sieglosen Spielen in Folge war es für die 1c an der Zeit, wieder an den erfolgreichen Saisonstart anzuknüpfen und den Weg in die richtige Richtung zu finden. Dazu sollte das Spiel bei den Stuttgarter Kickers erfolgreich gestaltet werden. Um das Ergebnis vorweg zu nehmen: eine unnötige und schlechte 20:16 Niederlage.

Der Spielbeginn gestaltete sich gar nicht nach den Vorstellungen des Juniorenteams. Ballverluste und vergebene Großchancen führten dazu, dass der erste Treffer für die 1c erst nach 10 gespielten Minuten fiel. Zum Glück stand der SVR kein guter Gegner gegenüber und die Gastgeber kamen zu diesem Zeitpunkt auch erst auf zwei eigene Tore. In der folgenden Phase fand man keinen Zugriff auf den Rückraumlinks der Kickers und im Angriff blieb das Team aus Remshalden erfolglos. Über ein 7:3 nach 20 Minuten trennte man sich zur Halbzeit mit 9:5. Neun zugelassene Gegentore sind durchaus vertretbar, im Angriff aber präsentierte sich die 1c unkonzentriert, teils ohne Plan und dem letzten Zug zum Tor und im Abschluss wurden ein ums andere Mal 100%ige Chancen liegen gelassen. Das Team vermittelte den Großteil der ersten Hälfte nicht den Willen und Ehrgeiz, Punkte aus Stuttgart mitzunehmen.

Nur vier Tore Rückstand, mit dem nötigen Einsatz durchaus drehbar. Leider wurde zu Beginn der ersten Hälfte zu oft der freie Kreisläufer der Kickers gefunden und man konnte den Rückstand trotz zunehmender Treffsicherheit im Angriff nicht minimieren. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit ging ein Ruck durch die Mannschaft. Man stand defensiv stabiler, der Heimmannschaft gingen die Kräfte aus und man kam bis auf zwei Tore ran (15:13 nach 50 Minuten). Eine Zeitstrafe machte einen Strich durch die Rechnung und am Ende war man nicht abgeklärt genug, um das Spiel möglicherweise noch zu drehen.

Insgesamt eine schwache Vorstellung der SVR, der unbedingte Einsatz und Wille zu gewinnen war teilweise nicht bei der kompletten Mannschaft zu erkennen und so konnte man auch das vierte Spiel in Folge nicht gewinnen. Gegen den TSV Schmiden 3 gilt es am kommenden Samstag um 20:10 Uhr in der Stegwiesenhalle einen Abwärtstrend unbedingt zu vermeiden. Mit den eigenen Fans im Rücken sind zwei Punkte Pflicht.

  Autor des Artikels: Felix Koltermann /   Erstellt am: 21. Januar 2018