Deutlicher erwarteter Sieg gegen den Tabellenletzten

Am heutigen Samstag, zur ungewohnten Zeit traf man in heimischer Halle auf die SG Weinstadt (39:12)

Die Ansage der Trainer war klar: Wir erwarten einen deutlichen Sieg und zeigt, weshalb wir mit an der Tabellenspitze stehen.

Die SVR Mädels gingen motiviert in die erste Halbzeit und machten der SG Weinstadt schnell klar, dass diese keine Chance auf die zwei Punkte haben. Schöne Einzelaktionen und einen schnellen Angriff prägten diese Spielphase. Die Lücken in der gegnerischen 5:1 Abwehr wurden ausgenutzt und ein Ball nach dem anderen in das Netz geworfen.
In der 15. Spielminute stand es bereits 10:1 für die Heimmannschaft. In der ersten Halbzeit schaffte es die SG Weinstadt nur 3 Tore zu erzielen. Die konsequente Abwehr der SVR Mädels ließ wenig Torchancen offen.

Mit dem Stand von 18:3 ging man in die Halbzeitpause.

Nun bestand die Befürchtung, dass man sich dem Gegner anpasst und den Vorsprung nicht weiter ausbauen kann. Bis zur 45. Spielminute erzielte die SG Weinstadt auch 4 Tore, was die leichte Unkonzentriertheit der SVR Mädels möglich machte.
Doch mit schönen Gegenstoßwürfen unserer Keeperin Lucie Bareis überlief man die Abwehr und zog immer weiter davon.
30 Tore konnten die Mädels bis zur 50. Spielminute erzielen. 9 weitere Tore bis der Unparteiische das Spiel abpfiff. Das Trainergespann konnte heute auch verschiedene Optionen ausprobieren und dieses Spiel als Training nutzen.

Die nächste Begegnung findet am 13.01.2018 in Schmiden statt. Dies wird sicherlich kein einfaches Spiel und man bereitet sich gut darauf vor.

Wir wünschen allen Handballbegeisterten schöne Feiertage und einen guten Rutsch in das Jahr 2018

Für die SVR spielten :
Lucie Bareis(Tor), Michelle Bechtle, Emma Schönleben (1),Luna Passon (4),Jasmin Lumm (1),Laura Sattler, Catherina Koltermann (8/1),Samira Passon (1),Samira Pfeiffer (1),Inga Müller (4),Sara Kuhrt (19/6)

  Autor des Artikels: Sarah Deutschlaender /   Erstellt am: 9. Dezember 2017