Deutliche Leistungssteigerung führt zum Sieg !

Letzten Samstag, den 30.11. empfangen unsere SVR Mädels die Mädels aus Weilimdorf/Feuerbach. Wir konnten aus einem vollen Kader schöpfen und hatten uns die Woche über eingestimmt mit dem klaren Ziel: die Punkte in heimischer Halle behalten zu wollen und vor allem die herbe Niederlage von letzter Woche gegen Schorndorf wiedergutzumachen.

Unsere Mannschaft startete also voll fokussiert und motiviert in die erste Halbzeit des Spiels. Anfangs konnten wir die ersten Tore für uns erzielen. Jedoch kamen auch die HBI-Mädels ins Spiel und somit stand es nach gut 14 Minuten 6:6. Doch ab dann schafften es unsere Mädels durch eine kompakte Abwehr, eine gute Leistung der Torhüterin und ein konsequentes Angriffsspiel ihren Vorsprung wiederaufzubauen. Wir bekamen kaum noch ein Gegentor und somit trennte man sich in die Halbzeitpause vorerst mit einem 20:10.

In der Halbzeit hieß es vor allem, einen kühlen Kopf zu bewahren, denn die zweiten 30 Minuten galt es auch nochmal für sich zu gewinnen und den Vorsprung zu halten.

In die zweite Halbzeit starteten beide Mannschaften gleich gut und war ein Hin und Her beider Mannschaften. Schlussendlich konnten wir unseren Vorsprung leider nicht mehr weiter ausbauen, waren aber sehr zufrieden mit einem 37:27 und somit dieses Spiel deutlich für uns entscheiden zu können.

Danke an die tolle Unterstützung der Zuschauer.

Wir freuen uns, dass wir uns nach einer trainingsintensiven Woche mit diesem deutlichen Sieg belohnt haben. Am Sonntag, den 15.12. heißt es ein letztes Mal für dieses Jahr alle Kräfte zu mobilisieren um beim Auswärtsspiel in Fellbach zu siegen. Wir freuen uns über jeden Zuschauer!

 

Für die SVR spielten :

Jana Wiesner (Tor), Ida Layer (2), Catalina Schubert (5), Alicia Kohnle (7/2), Celina Lang, Aleyna Tilki, Leonie Nagler (9/1), Laura Sattler (1), Aylin Heimberger (7/5), Luna Passon (1), Emma Schönleben (1), Hannah Mühleisen, Natalie Unseld (1), Sina Roßmann (3)

  Autor des Artikels: Sarah Deutschlaender