Deutlicher Derbysieg

Im vierten Heimspiel der Saison traf die dritte Männermannschaft der SVR letzten Samstag auf die bis dahin punktlosen Gäste aus Weinstadt. Das Derby gegen die ebenfalls dritte Mannschaft der Nachbargemeinde wollte das Juniorenteam unbedingt für sich entscheiden.

 

Wie so oft lief die Partie sehr schleppend an. Die Gäste haben ihren Meister in einem harzigen Ball gefunden, konnten wenig Akzente im eigenen Angriffsspiel setzen; wohingegen sich die 1c Chancen erarbeitete, diese aber nicht in Zählbares umsetzen konnte. Aus dem Rückraum trauten sich die Remshaldener zu wenig zu und oftmals war es der verzwungene Pass an den Kreis, der zum Ballverlust führte. Über ein 5:4 nach 15 Minuten schleppte sich das Spiel in die Halbzeit (10:7). Für die Fans kein schönes Spiel, was Coach Andreas Huber seinen Mannen klar machte und diese gut auf die zweite Hälfte einstellte.

 

Mit gleicher Startaufstellung, trotzdem komplett anders, kam die 1c aus der Kabine. Es dauerte 14 Minuten bis die Gäste das achte Tor erzielen konnte. In dieser Phase überzeugte die SVR mit schnellem Handball und einer soliden Abwehr, welche von einer schwachen Weinstädter Mannschaft profitierte. So konnte sich die SVR mit einem 9-Tore-Lauf auf 19:7 absetzen und das Spiel früh in der zweiten Hälfte für sich entscheiden. In der ersten und zweiten Welle wurde nicht nachgelassen und lediglich kleinere Unkonzentriertheiten verhinderten ein noch deutlicheres Spiel. Nichtsdestotrotz siegte die SVR im Derby deutlich mit 28:13 und steht mit 6:6 Punkte im Tabellenmittelfeld.

 

Nach zwei spielfreien Wochenenden geht es für die 1c erst am 11.11. um 14:00 Uhr gegen die SG Schorndorf 2 wieder um Punkte. Bis dahin wird im Training Vollgas gegeben um hoffentlich viele Remshaldener Fans in der Schorndorfer Grauhalde zu überzeugen.

  Autor des Artikels: Felix Koltermann /   Erstellt am: 23. Oktober 2018