Deutlicher Derbysieg für die Frauen2

SVR2 – TSV Schmiden2   27:17 (12:6)

Auch wenn das Hinspiel deutlich für die SVR2 ausgegangen ist, war das Rückspiel gegen Schmiden kein Selbstläufer. Dementsprechend gingen die Mädels der SVR2 konzentriert ins Spiel.

Nach anfänglichem Abtasten konnte sich die SVR nach 10 Minuten einen kleinen Vorsprung ( 4:1) herausspielen. Doch dieser Vorsprung sorgte nicht für Sicherheit und der TSV verkürzte auf 4:3. Bei diesem Ergebnis ging ein Ruck durch die Mannschaft. Die Abwehr steigerte sich und die Torchancen wurden besser genutzt. So konnte man sich bis zur Pause auf 12:6 absetzten.

Auch mit diesem komfortablen Vorsprung war klar dass man nach der Pause nicht nachlassen darf und weiterhin konzentriert bleiben muss.

Leider waren die Mädels aber nicht konzentriert genug, denn einige technische Fehler im Angriff sorgten für Gegenstöße der Gegner. So konnte Schmiden, nach 4 gespielten Minuten, auf 14:10 verkürzen. Aber 2 Tore in Folge für die SVR, ohne Gegentor, sorgten wieder für die nötige Sicherheit. Schritt für Schritt konnte sich nun die SVR absetzen, und lies nichts mehr anbrennen. Beim Stande von 27:17 war das Spiel beendet.

SVR: J.Gauß ; J.Lösch(2), A.Wittek(1), V.Ruoff, B.Engelhardt(4), V.Steybe(6), L.Wenz(6), J.Xander(2), M.Auracher(2), K.Koltermann(4)

  Autor des Artikels: Bernd Kuger