Deutlicher Heimsieg der Luckys

SV Remshalden – HSG Albstadt 36:21 (19:10)

Nach der Niederlage aus der Vorwoche hatten die Remshaldener Frauen in heimischer Halle einiges gutzumachen, was ihnen in der Anfangsphase allerdings kaum gelang. Wenig Ideen im Angriff und eine meist löchrige Defensive nutzte die HSG Albstadt dazu, die Partie offen zu gestalten.
Beim 8:6, durch die flinke Jule Auracher, gelang es der SVR das erste Mal sich auf zwei Tore abzusetzen. Albstadts Trainer reagierte mit einer Auszeit, welche ihre Wirkung nicht verfehlte und nach 16 gespielten Minuten konnte die HSG zum 8:8 ausgleichen.
Fortan entwickelte sich eine wahre Siebenmeter-Flut, verursacht durch den nicht immer sicher wirkenden Referee.
Remshalden zeigte sich in dieser Phase entschlossener als die Gäste und konnte sich bis 6 Minuten vor der Halbzeit ein komfortables sechs Tore Polster erarbeiten, was den Gästecoach dazu bewegte, bereits in Halbzeit eins die zweite Auszeit in Anspruch zu nehmen.
Die Wirkung der Auszeit verpuffte, denn die SVR spielte nun konsequenter und ließ die Gäste nur noch wenig zur Entfaltung kommen.
Heimcoach Meiser legte drei Sekunden vor Halbzeitpfiff seine erste Timeout Karte, ein Tor war der SVR in den verbleibenden Sekunden allerdings nicht mehr vergönnt und so ging es beim 19:10 in die Kabinen.
40 Sekunden nach Wiederanpfiff erzielte Jasmin Lehner die erstmalige zehn Tore Führung für Remshalden. Albstadt benötigte ganze fünf Minuten, ehe die gute Catherina Conzelmann das erste Tor im zweiten Spielabschnitt erzielen konnte.
Der SVR gelang es die Führung zu verwalten und nach und nach auszubauen. Es wurde munter durchgewechselt und nach 60 Minuten stand ein, zumindest in Halbzeit zwei, nie gefährdeter 36:21Heimsieg zu buche.
In der kommenden Woche geht es für Remshalden zum Lokalderby nach Schorndorf. Hier ist Spannung garantiert.

Es spielten:Nowak, Bauer; Vollmer(1), Kästle(1), K.Lehner(4/2), J.Lehner(7/2), Xander(3), Koltermann(2), Kuhrt, A.-K. Müller(4), A.Müller(6/4), Dambach, Auracher(3),Kristmann(5/1)

  Autor des Artikels: Frauen 1 /   Erstellt am: 23. Oktober 2017