DEUTLICHER SIEG FÜR DIE EINSBE IM HEIMSPIELDEBUT DER NEUEN SAISON

Einsbe:SV Fellbach 2 40:24 (21:9)

Mit guter Leistung sowohl in der Abwehr als auch im Angriff konnte sich die Einsbe den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel gegen den SV Fellbach 2 sichern. Der breite Kader der SVR schaffte es beinahe das komplette Spiel ein hohes Tempo vorzugeben, das die Gäste aus Fellbach nur bedingt mitgehen konnten.

Bereits vor dem Spiel war die Taktik der SVR klar: 60 Minuten Vollgas. Coach Beller konnte ohne viele Ausfälle aus einem breiten, auf jeder Position doppelt besetzten Kader, schöpfen.

Zu Beginn des Spiels stand die Abwehr der SVR sicher. Dadurch konnten bereits in der Anfangsphase des Spiels Ballgewinne erzielt werden, die über erste und zweite Welle mit Torerfolg vollendet werden konnten. Nach bereits 5 Minuten konnte sich die SVR mit 5:1 absetzen, kurz darauf erfolgte die erste Auszeit der Gäste bei einem Spielstand von 7:2. Die Ansprache von SVR-Coach Beller fiel eindeutig aus: mit viel Tempo genauso weitermachen. Gesagt – getan. Die Abwehr stand weiterhin gut und ließ nur wenige Durchbrüche zu, die größtenteils von einem stark aufspielenden Torhüter Markus Seybold entschärft wurden. Lediglich durch clevere Kreisanspiele ergaben sich für den SV Fellbach 2 freie Würfe und dadurch Tore. Mit 9 Gegentoren aus der ersten Halbzeit ging es bei einem Spielstand von 21:9 für beide Mannschaften in die Kabinen.

Die Einsbe konnte die Führung aus der ersten Halbzeit durch konsequent ausgespielte Angriffe bis zum Ende weiter ausbauen, ließ dabei in der Abwehr jedoch mehr zu als in den ersten 30 Minuten. Mit 15 geworfenen Toren in der zweiten Halbzeit hatte der SV Fellbach dem 12-Tore-Vorsprung der SVR aus Hälfte Eins nichts Entscheidendes entgegenzusetzen. Kurz vor Schluss krönte David Böhringer das erfolgreiche Heimspieldebut in der Stegwiesenhalle mit dem 40. SVR-Tor.

Die Reserve der SVR bedankt sich bei allen Zuschauer*innen für die Unterstützung. Nach einem spielfreien Wochenende geht es für die Einsbe am Sonntag, den 09.10 um 17 Uhr in der Stegwiesenhalle gegen den HC Winnenden in das nächste Heimspiel der Saison 22/23. Auch hier freuen wir uns über Unterstützung von den Zuschauerrängen.

Für die Einsbe spielten:
Seybold; Sattler (4/2), Böhringer (4), Lang (6), Feirabend, Illg (1), Zeitler (5), Rosner (5), Mack (2), Gawaz (4), Scholl (3), Klingler (3), Eisenbraun (3)

  Autor des Artikels: Patrick Hägele /   Erstellt am: 26. September 2022