Deutlicher Sieg im letzten Heimspiel der Saison

Was auf dem Papier nach einer klaren Geschichte aus sieht, war in der Realität harte Arbeit. Die Mädels wussten, dass man mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten die Abstiegsgefahr ad acta legen konnte. In den ersten Minuten erfolgte ein offener Schlagabtausch. Nach dem 2:2 gelang dem Gegner allerdings 10 min lang kein Tor, so dass die SVR Mädels bis Mitte der 1. Halbzeit mit 6:2 in Führung gehen konnten. Man ließ den Gegner nie näher als 3 Tore herankommen. Dies war auch der gut gelaunten Jasi im Tor zu verdanken, da in der Abwehr das eine oder andere Mal etwas sehr lässig agiert wurde. Endlich ging man auch im Angriff entschlossener zur Sache und zog so Tor um Tor weg. Somit konnte die Heimmannschaft mit einem deutlichen 10 Tore Vorsprung (17:10) in die Halbzeit gehen. Deutliche Worte in der Kabine, die 2. Hälfte nicht zu lässig anzugehen, zeigten die ersten paar Minuten keine Wirkung. Eine Auszeit in der 38. min zeigte Wirkung. Die Mädels wurden daran erinnert, dass Tore werfen das Ziel eines Spieles ist. Endlich wachte die Mannschaft auf und warf 5 Tore in Folge (23:11). Dank einer überragen aufspielenden Doro im Tor, die die Gäste zum Verzweifeln brachte, gelang der MTV kaum mehr ein Tor, so dass am Ende des Spiels ein deutlicher 31:17 Sieg auf der Habenseite stand.

Es spielten: Jasi, Doro, Bianca, Jenny, Jessi, Samira, Maisi, Carina, Simone, Alicia, Julia, Franzi, Doro

  Autor des Artikels: Karin Auracher