Durchwachsene Leistung der Frauen 1

Das Spiel gegen die Gäste aus Wiernsheim gestaltete sich nicht wirklich nach den Wünschen von Trainer Stephan Meiser. Angestrebt worden war eigentlich eine Wiedergutmachung für das katastrophale Hinspiel. Was die Luckys Mitte der ersten Halbzeit zeigten war aber weniger gut.

Dabei fing es gar nicht so schlecht an: In den ersten 11 Minuten konnten die Remstälerinnen mit einer starken Abwehr und schnellem Spiel nach vorne 7:2 vorlegen. Eine gute Leistung zeigte auch Laura Frank im Tor. Unter anderem vereitelte sie drei 7-Meter-Chancen. Doch ab der 15. Minute ließ man sich von dem schleppenden Spielgeschehen einschläfern. In der Abwehr stimmte die Abstimmung nicht mehr wirklich und das 1:1 – Verhalten ließ zu wünschen übrig. Auch im Angriff häuften sich unnötig viele taktische Fehler. Zwei Minuten vor Halbzeitpfiff waren die Gäste auf ein Tor herangekommen. In die Pause konnten sich die Luckys dann mit 13:11 retten.

Die zweite Hälfte begann mit zwei Treffern für den TSV Wiernsheim und somit mit einem Ausgleich für die Gäste. Katja Lehner zeigte vor allem in dieser Phase des Spiels ihre Stärke. In der 39. Minute stand es 17:15 und dann schien sich ein Schalter umzulegen bei den Luckys. Neun Tore in Folge konnten die Gastgeberinnen erzielen (25:15) und sorgten somit 15 Minuten vor Schluss für einen Vorentscheid. In den letzten Spielminuten konnten sich dann fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen. Mit einem verdienten 32:20 – Sieg gingen die Luckys vom Platz.

Frank (im Tor); Kästle (3) , K. Lehner (12/5), J. Lehner (3), Xander (1), Schleier (1), Herbert, Nowack (2), A.-K. Müller (2), Kristmann (4), Auracher (4)

  Autor des Artikels: Bernd Kuger /   Erstellt am: 13. März 2016