Ehrenamtliches Engagament zahlt sich aus

Nach § 11 Absatz 2 des Cahncengleichheitsgesetzes sind u.a. die in ehrenamtlicher Tätigkeit erworbenen überfachlichen Kompetenzen bei der Beurteilung der Eignung einer Stelle einzubeziehen.

Im Ehrenamt können sogenannte Schlüsselqualifikationen trainiert und erworben werden, die zusätzlich zu fachlichen Qualifikationen für die Besetzung einer Stelle wichtig sein können, wenn sie in der Eignung, Befähigung oder fachlichen Leistung ihren Niederschlag gefunden haben.
Schlüsselqualifikationen sind z.B.:

  • Panung, Organisation und Koordinierung
  • Komplexes Problemlöseverhalten
  • Kontakt- und Teamfähigkeit
  • Integrations- und Konfliktfähigkeit
  • Delegation und Führung
  • Initiative und Entscheidung
  • Belastbarkeit

Wie Euch bekannt, suchen wir in der Abteilung für alle Bereich Leute, die sich ehrenamtlich engagieren und dabei die aufgezeigten Schlüsselqualifikationen erwerben und/oder vertiefen.

Kommt doch einfach auf uns zu. Wir finden für Euch schon eine geeigente Funktion, dein Projekt oder eine Aufgabe.

Bernd Kuger
Abteilungsleiter

 

 

 

  Autor des Artikels: Bernd Kuger