Einsbe beendet erste Phase der Vorbereitung

Nach knapp sieben anstrengenden Wochen hat die Mannschaft von Trainer Robert Schönleber die erste Phase der Vorbereitung abgeschlossen und darf nun eine kleine Verschnaufpause einlegen.

 

Schwerpunkt der ersten Wochen war neben der nötigen Athletik die Integrierung der Neuen sowie das Kleingruppenspiel – beides mit Erfolg. In mehreren Testspielen konnte man gute Leistungen abliefern und mit höherklassigen Gegnern mithalten, aber auch aus den schlechteren Auftritten konnte das Trainerteam Schlüsse ziehen. Zusätzlich wurden mehrere gemeinsame Unternehmungen gestartet, was dem Mannschaftsklima sehr zugute kam.

Insgesamt zufrieden blickt das Trainergespann Schönleber/Deutschländer auf die zurückliegenden Wochen zurück. Trainingsbeteiligung und Motivation seien auf einem guten Niveau gewesen.  „Inhaltlich bin ich mit dem ersten Teil der Vorbereitung sehr zufrieden“ so Schönleber – auch wenn dies nur eine Bestandsaufnahme sei. Bis zum Beginn der Runde ist also noch viel zu tun, mit der selben Einstellung des Teams kann man aber guter Dinge sein.

Nach der kurzen Pause geht es dann auch wieder mit einem straffen Programm weiter, bis die ersten Pflichtspiele anstehen. Am Wochenende 8./9. September trifft die einsbe dabei im Bezirkspokal auf den Bezirksligisten Alfdorf/Lorch 2 um eine Woche darauf die Liga beim Aufsteiger CaMüMax zu beginnen.

  Autor des Artikels: Andreas Huber