EINSBE VERLIERT IM HARZFREIEN HOHENACKER

Nach einer starken Leistung im vorherigen Spiel in Schmiden war die Motivation in der Mannschaft groß und man wollte an die Leistung anknüpfen.

Das Team startete mit einer vergleichsweisen schlechten Abwehr, wobei man oftmals einen Schritt zu langsam war. Dies verhalf dem Gegner zu gut herausgespielten Chancen, welche diese auch nutzten. Im Angriff konnte die Einsbe immer wieder gute Chancen erspielen jedoch scheiterte man des Öfteren am starken Torhüter der Gegner. Weshalb die Gegner in der 13. Minute schon mit 11:4 führten. Darauf hin verbesserte sich die Abwehr deutlich, jedoch fehlten im Angriff die Tore. Weshalb es zur Halbzeit 17:9 stand.

Für die zweite Halbzeit erhoffte man sich eine deutlich stärker auflaufende Einsbe, was nicht der Fall war. Man scheiterte weiterhin am gegnerischen Torhüter und bekam in der Abwehr weiterhin zu viele Tore. Gegen Ende kamen vermehrt technische Fehler hinzu, was zu dem deutlichen Endergebnis von 27:19 führte.

Mit einem Punktekonto von 7:5 geht die Einsbe in ihr nächstes Heimspiel gegen TSV Alfdorf Lorch 2 am Samstag den 6.11 um 20 Uhr in der Stegwiesenhalle.

Für die Einsbe spielten:

Steinhauer, Seybold; Sigle, Winger(1), Kussinger, Kästle(4), Staiger(1), Lang(6), Zeitler, F.Wiesner(3), Scholl(1), M. Wiesner(2), Eisenbraun, Stöhr(1)

  Autor des Artikels: Patrick Hägele /   Erstellt am: 4. November 2021