Einsbe – Saisonausblick 2021/2022

Ein Sprungbrett mit der richtigen Federhärte

Als ich die Mannschaft Anfang September übernommen habe, blieben uns noch 2 Wochen Vorbereitungszeit bis zum Rundenauftakt. Die Mannschaft war aber sofort wettkampffähig, da Andreas Huber die Mannschaft in der Vorbereitungszeit, trotz seiner Doppelbelastung als Co-Trainer bei den Herren 1, hervorragend trainiert hat! An dieser Stelle nochmals vielen Dank Andi!

Ich kann dieses Jahr auf einen sehr großen Spielerpool von gut ausgebildeten und motivierten Spielern zurückgreifen. Wir haben viele junge Spieler die das Potential mitbringen später einige Ligen höher zu spielen. Mit Patrick Hägele, Manuel Staiger, Felix Kästle, Oliver Klingler, Florian Kussinger und Moritz Wiesner haben 6 Spieler die Vorbereitung bei den Herren 1 absolviert. Felix und Oliver haben sich dazu entschieden ihr Können in Zukunft ausschließlich bei der 1b unter Beweis zu stellen. Die höherklassige Erfahrung von Ihnen wird unserer jungen Mannschaft in den hektischen Phasen Stabilität und Ruhe geben. Die anderen vier stehen mit dem lange verletzten Nils Eilers ganz vorne auf dem Sprungbrett für die Männer 1. Auch Daniel Staiger wird dieses Jahr sein Verletzungs-Comeback geben um in den kommenden Jahren den Sprung in die Männer 1 zu schaffen.

Meine Hauptaufgaben werden sein, aus diesem großen Kader eine eingespielte Mannschaft zu formen und jeden einzelnen bestmöglich individuell zu verbessern. Wir möchten mit einer offensiven Abwehr den Gegner unter Druck setzen und Ballgewinne erzwingen, diese sollen mit einem schnellen aber strukturiertem Spiel in einfache Tore umgemünzt werden.

Saisonziel: Spaß am Spiel.

In Gedanken ist das Team bei Thommy Weisshar, der die Mannschaft im Jahr 2020/2021 trainiert hat und im Mai 21 viel zu früh verstorben ist.

Sportliche Grüße
Armin Beller