Erfolgreicher Ausflug an den Bodensee: SV Allensbach – WB1 18:21 (8:12)

Mit zwei Kleinbussen und guter Laune im Gepäck starteten wir am Sonntagvormittag um 10 Uhr Richtung Bodensee. Ziel unserer Reise war Allensbach, die Mannschaft des SVA in der Tabelle einen Platz vor uns.

Nach ausgeglichenem Beginn schafften wir es uns bis zur 19. Minute auf 6:10 abzusetzen. Wir spielten etwas schneller als der Gegner und packten in der Abwehr ordentlich zu. Anfangs hielten uns zahlreiche Einzelaktionen im Spiel, erst im Laufe der ersten Hälfte konnten wir mit schönem mannschaftlichem Zusammenspiel punkten.
Mit 8:12 ging es in die Pause.

Den Start in die zweite Halbzeit verschliefen wir, vor allem in der Abwehr, komplett. Schlechte Absprachen und Missverständnisse führten dazu, dass die Gastgeberinnen sich bis auf ein Tor heran arbeiten konnten. Ein Neuordnung stellte den Vier-Tore-Vorsprung aber wieder her. Im weiteren Verlauf des Spiels wurden viele Torchancen vergeben, immer wieder war die Allensbacher Torhüterin im Weg. Nachdem unser Vorsprung erneut auf ein Tor zusammengeschrumpft war, zog unser Trainer die grüne Karte.

Am Ende gewannen wir verdient, mit großem Einsatz und Willen. Vom gegnerischen Trainer als sehr homogene Mannschaft bezeichnet, sollten wir uns auch am nächsten Samstag in Ober-/Unterhausen auf unsere Stärke berufen. Schwache Mannschaften gibt es in unserer Liga nicht, jedes Spiel kann nur mit starker Teamleistung gewonnen werden.

Bevor wir uns auf den Heimweg machten, gönnten wir uns noch Pizza aus der neben der Halle gelegenen Pizzeria. Glücklich und mit vollen Bäuchen feierten wir mit Schlager und Siegesgesängen im Bus und so verging die lange Rückfahrt wie im Flug.

Danke an Sandra Nagler als Co-Trainer, Edith Reuter für die Physio-Betreuung und den Fanbus, Jessi für die Unterstützung und die Schneckennudeln, Harald für das Aushalten auf der Hin- und Mitfeiern auf der Heimfahrt und die mitgereisten Fans. Schön wars 

Link zum Bericht des Gegners: http://www.sva-handball.de/heimniederlage-fuer-die-b1w/

Es siegten: Lena Schmid, Malena Bauer (Tor); Kiara Nagler, Leonie Nagler, Milena Heim, Lara Beilschmied, Sina Roßmann, Aylin Heimberger, Leonie Reuter, Isabel Kaufmann, Luca Hiller

  Autor des Artikels: Bernd Kuger /   Erstellt am: 15. November 2017