Erkämpfter Sieg für die WJB2 

Wir starteten die ersten 5 Minuten nervös in die Partie und es stand gleich zu Beginn 4:1 für Hbi Weilimdorf/Feuerbach. Doch dann berappelten wir uns und hatten nach 2 Minuten den Ausgleich erzielt. Von nun an war das Spiel ein einziger Kampf, was auch bis 10 Minuten vor Spielende so bleiben sollte.

Hbi kämpfte oft mit unfairen Mitteln, man bekam so manchen unnötigen Schucker mit, was vom Schiedsrichter nicht bemerkt wurde. Zusätzlich war das Tor für uns zu klein oder der Torwart zu groß. So ging es in die Kabine mit 12:13.

Der Kampf dauerte an. Ab dem 19:19 wurde die Abwehrleistung sowie die Chancenverwertung besser und wir zogen mit weiteren 3 Toren in Folge weg. Spielende war bei einem Spielstand von 23:27 für die SVR.

Es kämpften: Jana (Tor), Jule, Catalina, Ronja, Alicia, Laura, Natalie, Sara, Inga und Isabel

Danke an Simone, die uns auf der Bank unterstützte.

Bericht: weibliche B2

  Autor des Artikels: Birgit Koltermann /   Erstellt am: 5. Februar 2018