Ernüchternde Leistung im Derby

SG Schorndorf – SV Remshalden 27:23 (12:13)

Äußerst schwach präsentierten sich die Frauen der SV Remshalden im Rems-Derby bei der SG Schorndorf. Folgerichtig verlor man mit 27:23, es ist bereits die zweite Niederlage der noch jungen Saison.

Schorndorf startet deutlich besser in die Partie und bestimmte schnell das Spielgeschehen. Allein Katja Lehner und ihrer Treffsicherheit vom Siebenmeterpunkt war es zu verdanken, dass die SVR nicht deutlicher ins Hintertreffen geriet.

Lena Ulmer erzielte für Schorndorf in der vierten Spielminute die erste Drei-Tore-Führung. Remshalden raffte sich auf und kompensierte die Ideenlosigkeit im Angriff mit Einsatz.

Anica Müller war es vorbehalten, die Remshaldener mit einem Doppelschlag nach 22 gespielten Minuten, das erste mal in Führung zu bringen.

Remshalden konnte den Vorsprung bis zur Pause aufrecht erhalten und so ging es mit einer 13:12 Führung in die Kabine.

Die Schorndorfer Trainerin fand in der Pause wohl die goldrichtigen Worte, denn die SG legte in Halbzeit zwei los wie die Feuerwehr und erzielte ganze sechs Tore in Serie. Auch eine Auszeit durch Stefan Meiser verpuffte wirkungslos und so dauerte es ganze acht Minuten bis Katja Lehner das erste Tor in der zweiten Spielhälfte für Remshalden erzielen konnte.

Diesem Rückstand liefen die Gelb-Blauen in der restlichen Spielzeit hinterher. Sarah Dambach beziehungsweise Janina Xander brachten ihre Farben gut zehn Minuten vor dem Ende noch einmal auf ein Tor heran, doch das war dann auch das höchste der Gefühle. Schorndorf zog mit Leichtigkeit das Tempo noch etwas an und feierte so einen völlig verdienten Sieg im Derby.

Nun bleiben zwei Wochen Zeit, um sich auf das nächste Derby gegen den Nachbarn aus Winterbach vorzubereiten. Gegen den Tabellenletzten sollte ein Sieg Pflicht sein.

Es spielten:Nowak, Bauer; Vollmer, Kästle(1), K.Lehner(9/6), Xander(3/1), Koltermann, Kuhrt(2), A.-K. Müller(1), A.Müller(4/1), Dambach(1), Kristmann(2)

  Autor des Artikels: Frauen 1 /   Erstellt am: 29. Oktober 2017