Ersatzgeschwächt zum Sieg

21:14 endete unser Heimspiel gegen die HSG Oberer Neckar.
Und das trotz 4 Ausfällen im Team, die wir durch ein “mehr” an Einsatz und mit der Unterstützung durch Felix aus der D2 kompensieren konnten.

Alle die fit waren, haben die Ansprache des Trainerteams vor dem Spiel hervorragend aufgenommen und umgesetzt. Besonders die Konsequenz in der Abwehr und das gegenseitige Aushelfen waren letztlich der Schlüssel zum Sieg.

Waren wir im Hinspiel noch 22:16 unterlegen, so haben wir daraus die richtigen Schlüsse gezogen und hatten besonders den starken Rückraum der HSG meist gut im Griff. Und auch im Sturm waren wir heute deutlich flexibler und konnten sowohl durch die Mitte wie auch über Außen und den Kreis immer wieder durchbrechen. Selbst wenn die Abschlussquote noch verbesserungswürdig ist, reichte es diesmal insbesondere in der zweiten Halbzeit das Niveau zu halten und aus einer 9:5 Pausenführung ein letztlich ungefährdetes 21:14 zu machen. Klasse Jungs, ihr habt Euch selbst für Euren Einsatz belohnt!

Durch den Sieg und damit dem dritten Erfolgserlebnis in der Rückrunde konnten wir uns in der Tabelle weiter verbessern. Nun warten im Bezirksliga-Endspurt mit den Top 3-Teams noch ein paar harte Brocken auf uns. Mit dem gewonnenen Selbstvertrauen werden wir aber auch dort alles versuchen, um eine Überraschung zu schaffen.

Es spielten:
Nico, Finn, Felix, Anton, Tim, Jorgo, Henry, Leon, Lars, Yannik

Bericht: Markus Pokorra

 

  Autor des Artikels: Birgit Koltermann