Erste Eindrücke beim Vorbereitungsturnier

Mit kleinem Kader, nur zwei Feldspieler saßen auf der Auswechselbank, machte sich das Juniorenteam am vergangenen Samstag zum bekannten Vorbereitungsturnier nach Leinfelden/Echterdingen auf. Vor allem der neu formierte Rückraum soll Spielpraxis sammeln und sich zusammenfinden.

Dies gelang im ersten Spiel sehr gut. Gegen die HSG Ostfildern 2 siegte man letztlich deutlich, was einer starken Abwehr und schnellem Handball entsprang. Dagegen konnte man gegen den letztjährigen Bezirksklasse-Gegner und Bezirksliga-Aufsteiger SV Fellbach 2 wenig anrichten, verkaufte sich unter Wert und verlor am Ende deutlich mit über 10 Toren Differenz. Kämpferisch keine starke Leistung der 1c. Gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers ging man ähnlich durchwachsen in die Partie, kämpfte sich aber nach und nach ran und musste am Ende eine unglückliche Ein-Tor-Niederlage hinnehmen. Mit einem weiteren Verletzten war die Auswechselbank im letzten Spiel gegen den TSV Deizisau 2 rar besetzt und die Kräfte gingen sowohl bei der 1c als auch beim Gegner schwinden. Den letzten Biss zeigte das Juniorenteam und gewann am Ende deutlich.

Mit zwei Siegen, einer knappen Niederlage und einem Spiel zum Vergessen fällt das Fazit durchaus in Ordnung aus. In den verbleibenden 2 Wochen bis zum Saisonstart muss die 1c nun das Angriffsspiel weiter optimieren um im ersten Heimspiel zu punkten. Dazu freut sich die 1c über zahlreiche Remshaldener Zuschauer. Gespielt wird am 15.09. um 20:10 Uhr in der Stegwiesenhalle gegen den MTV Stuttgart 2.

  Autor des Artikels: Felix Koltermann /   Erstellt am: 3. September 2018