Erste Niederlage für die Frauen 1

HSG NTW- SV Remshalden 21:16 (14:12)

Im vierten Spiel der noch jungen Saison setzte es für die, von Stephan Meiser trainierte, Mannschaft die erste Niederlage.
Die Partie begann verheißungsvoll, denn schon nach wenigen Sekunden ging die SVR durch Janina Xander mit 1:0 in Führung. Die Gastgeber schlugen zurück und gingen in den kommenden Minuten äußerst konzentriert zu Werke. Dies konnte man von den Remshaldenerinnen leider nicht behaupten und so lag man bereits nach sieben gespielten Minuten mit 5:1 im Hintertreffen.
Beim 12:6 aus Sicht der HSG NTW sah es noch schlechter aus für die SVR, doch bis zum Pausenpfiff gelang es durch einige gute Aktionen noch zu verkürzen.
Wenige Augenblicke vor dem Pausenpfiff traf Ann-Kathrin Müller zum 14:12.
Der zweite Spielabschnitt entwickelte sich zum Gelb-Blauen Trauerspiel.
Zwar ließ die Defensive ab und an ihre Qualität aufblitzen, jedoch wurden in der Offensive zahlreiche beste Chancen nicht genutzt und über das gesamte Spiel wurden ganze sieben Strafwürfe verworfen.
So gelangen im zweiten Spielabschnitt nur noch vier Tore und so kann kein Handballspiel gewonnen werden.
Man trat die weite Heimreise ohne Punkte an und tut nun gut daran, das Spiel schnell abzuhacken und sich auf die kommende Aufgabe besser vorzubereiten.
Bereits am kommenden Samstag wartet das nächste Heimspiel auf die SVR, dann ist die HSG Albstadt zu Gast in der Stegwiesenhalle.

Es spielten: Nowak, Bauer; Vollmer, Kästle(1), K.Lehner, J.Lehner(3/3), Xander(3/1), Koltermann, Kuhrt(2), A.-K. Müller(2), A.Müller(1/1), Dambach(1), Auracher(3)

  Autor des Artikels: Frauen 1 /   Erstellt am: 15. Oktober 2017