Erster Heimsieg

SV Remshalden – SG BBM 3; 22:14 (11:9)

Remshalden eröffnete das erste Heimspiel der Saison mit dem ersten Treffer in der 2. Minute durch Lena Autenrieth.

Bis zur 14. Minute blieb das Spiel ausgeglichen ehe sich die Luckys durch zwei schnelle Treffer auf 7:4 absetzen konnten. Technische Fehler und überhastete Abschlüsse verhinderten jedoch einen deutlicheren Abstand. Bis zur Halbzeit konnte die SG BBM auf zwei Tore zum 11:9 verkürzen.

Was auch immer das Trainergespann in der Kabine an die Spielerinnen appellierte: es fruchtete.

Nach dem Seitenwechsel konnten die Luckys mehr überzeugen. Eine stabile Abwehr gepaart mit einer guten Torhüterleistung machte es den Gegnern schwer Tore zu erzielen. Remshalden spielte konzentrierter, druckvoller und mit gewohntem Tempo . 5 Tore bis zur 40. Minute ermöglichte eine deutliche 16:9 Führung. Allen voran war es Ellen Görke die sowohl aus dem Aufbauspiel wie auch vom 7 Meter Punkt sicher verwandelte. Fast die Hälfte der geworfenen Tore gingen auf ihr Konto.

Nach 20 starken Minuten in Hälfte zwei war der Sieg so gut wie sicher. Die deutlich verbesserte Abwehr in der zweiten Halbzeit ließ lediglich fünf Tore der Gäste zu.

In den letzten 10 Minuten verwalteten die gelbblauen den Vorsprung und gingen nach 60 Minuten mit 22:14 verdient als Sieger vom Platz.

 

SV Remshalden: Melzer, Jäger; Medinger, Kästle, Görke (10/4), Eckstein (3), Xander, Koltermann (1), Autenrieth (1), Fischer (2), Vollmer (4), Nagler, Auracher, Grauer (1).

  Autor des Artikels: Frauen 1