Erster Saisonsieg für die Luckys

TSV Nordheim – SV Remshalden 31:34 (10:17)

Die Remshaldener Frauen fuhren am vergangenen Sonntag mit gehörig Respekt in Richtung Nordheim, schließlich schlug der TSV am Tag der deutschen Einheit Schmiden deutlich. Eben jene Schmidenerinnen, welchen die SVR im ersten Saisonspiel unterlag.

Den besseren Start in die Partie erwischte die SVR. Eine starke Abwehr und eine gut aufgelegte Svenja Melzer im Tor, ermöglichten immer wieder Gegenstöße für Remshalden und so konnte die heimische Defensive ein ums andere Mal überrannt werden. Beim Stand von 7:1 nach knapp 9 Minuten nahmen die überfordert wirkenden Nordheimerinnen das erste Timeout der Partie.

Die Auszeit zeigte Wirkung, denn durch einen verwandelten Siebenmeter von Janina Gassner konnten die Gastgeberinnen nach 16 Minuten auf 6:9 verkürzen.

Ein Warnschuss den der Gast ernst nahm und im Anschluss wieder ans Spiel aus den ersten Minuten anknüpfen konnte. Caro Jäger war nun für Melzer im SVR-Tor, machte ein sehr gutes Spiel und hielt ihren Kasten weitestgehend sauber. Durch eine konsequente Offensivleistung, gelang es der SVR mit einer 17:10 Führung in die Halbzeitpause zu gehen.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts agierte die SVR mit der deutlichen Führung zu fahrlässig und so erwischen die Gastgeber den besseren Start. Das Niveau des Spiels ließ nun merklich nach, denn der Gast aus dem Remstal beschränkte sich auf die Verwaltung des Vorsprungs. Im Angriff waren es immer wieder Ellen Görke und Katja Lehner die ihren Farben ein Ruhepolster verschafften.

Mit einem acht Tore Vorsprung ging die SVR in die letzten fünf Spielminuten. Die Messe war gelesen und so betrieb der TSV Nordheim lediglich Ergebniskosmetik, sodass unter dem Strich ein 34:31 Sieg für die SVR zu Buche steht.

Trainerin Zindorf zeigte sich nach dem Spiel erleichtert. „Wir haben noch viel Potential nach oben und vor allem die letzten fünf Minuten sind zum Vergessen gewesen. Aber letzten Endes bin ich sehr zufrieden mit den zwei Punkten und der Leistung meiner Mannschaft. Wir haben das Torhüterduell klar gewonnen und waren über mindestens 55 Minuten die klar bessere Mannschaft.“

Weiter geht es für die Lucky am kommenden Samstag bei der „SVR Players Night“. Zu Gast in der Stegwiesenhalle ist dann Mitaufsteiger Neckarsulm 2.

Es spielten: Melzer, Jäger; Zügel(2), Medinger(2), K.Lehner(9/4), Görke(9/3), J.Lehner, Xander(5), Koltermann(2), Müller, Knoblauch(2), Vollmer(3), Auracher, Grauer.

  Autor des Artikels: Frauen 1