F2 weiterhin auf der Erfolgsspur

HC Schm/Oeff 3 – SVR2   16:24 (10:13)

Mit unguten Vorraussetzungen reisten die Remstälerinnen zu früher Sonntagmorgenstunde nach Schmiden. Gleich auf 4 Spielerinnen musste verzichtet werden. Somit benötigte man unter anderem die Hilfe einer weitere Jugendspielerin, die so zu ihrem Aktivendebüt kam.

Nach einer kurzen Abtastphase entwickelte sich zunächst ein Spiel auf Augenhöhe. Eine Mannschaft legte vor, die Andere glich aus. Bis zur Mitte der Hälfte blieb das auch so, dann konnte sich die SVR ein klein wenig absetzen. Garant hierfür war eine deutliche Stabilisierung der Deckungsarbeit. Die so gewonnenen und erkämpften Bälle wurden dann konsequent zum Torerfolg genutzt (7:12). Kleinere Unachtsamkeiten, kurz vor der Pause, liesen den Gegner nochmals etwas näher herankommen. Mit 10:13 wurden die Seiten gewechselt.

Nichts mehr anbrennen liesen die SVR-Mädels in der Zweiten Halbzeit. Auch wenn man eine kleine Schwächephase im Angriff hatte, konnte diese durch die immer besser werdende Abwehr kompensiert werden. Ab der 50 Spielminute gelang Schm/Oeff kein Treffer mehr. Zuvor konnte man sich im Angriff wieder berappeln und machte den Sack vollends zu. Ein klarer Sieg und somit zwei Punkte ist die Ausbeute des sonntäglichen Ausfluges.

Nach 3 Auswärtsspielen präsentieren sich die F2 nun auch endlich, am 20.10. in der heimischen Stegwiesenhalle. Gegner wird Ca/Mü/Max sein. Wenn es die Auracher-Mädels wieder schaffen eine so stabile Abwehr aufs Parkett zu bringen stehen die Chancen auf einen Sieg gut.

DANKE Jule und an die mitgereisten Zuschauer!!!

SVR: J.Gauß; Bianca Engelhardt, J.Lösch(1), J.Schulz(2), S.Passon(4), M.Auracher, J.Auracher(5), L.Nagler(9/4), F.Argow, A.Heimberger(3)

  Autor des Artikels: Karin Auracher /   Erstellt am: 14. Oktober 2018